• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Internationale Politik
  • G7-Gipfel in Biarritz: Die Stadt verwandelt sich in eine Festung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild fĂŒr einen TextRussland stoppt Kasachstans ÖlexportSymbolbild fĂŒr einen TextCarlos Santana kollabiert auf BĂŒhneSymbolbild fĂŒr einen TextEtliche leisten unbezahlte ÜberstundenSymbolbild fĂŒr einen TextHamburg: Gasexplosion zerstört SchuleSymbolbild fĂŒr ein VideoHier drohen Regen und GewitterSymbolbild fĂŒr einen TextMatthĂ€us: "WĂ€re Super-Transfer fĂŒr FCB"Symbolbild fĂŒr ein VideoMallorca droht BadeverbotSymbolbild fĂŒr einen TextFC Bayern befördert Ex-ProfiSymbolbild fĂŒr einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild fĂŒr einen TextBrand in Moor-Gebiet: "riesiger Verlust"Symbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Lanz"-Gast mit knallhartem UrteilSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

G7: Biarritz verwandelt sich in eine Festung

Von afp
Aktualisiert am 24.08.2019Lesedauer: 2 Min.
Ein G7-AufnÀher auf der Uniform eines französischen Polizisten: Rund 13.200 SicherheitskrÀfte sollen das Treffen der Spitzenpolitiker bewachen.
Ein G7-AufnÀher auf der Uniform eines französischen Polizisten: Rund 13.200 SicherheitskrÀfte sollen das Treffen der Spitzenpolitiker bewachen. (Quelle: Regis Duvignau/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ab Samstag treffen sich die G7-Chefs fĂŒr drei Tage in Biarritz. Schon jetzt befĂŒrchten die Behörden massive Ausschreitungen – und wollen mit Sicherheitsmaßnahmen vorbeugen. Nun macht die ganze Stadt dicht.

Im französischen Badeort Biarritz herrscht im August normalerweise Hochbetrieb. FĂŒr den G7-Gipfel ab Samstag verwandelt sich das Surferparadies an der AtlantikkĂŒste nun jedoch fĂŒr drei Tage in eine Festung.

Was ist geplant?

Der französische Gastgeber Emmanuel Macron will Ausschreitungen von Gegnern des G7-Gipfels vermeiden, zu dem er vom 24. bis 26. August unter anderem US-PrĂ€sident Donald Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet. Bei einem Besuch in dem Badeort im Mai kĂŒndigte er "beispiellose" Sicherheitsvorkehrungen an.

Wie viele SicherheitskrÀfte sind im Einsatz?

In Biarritz sind wĂ€hrend der drei Gipfeltage ab Samstag nach Angaben von Innenminister Christophe Castaner rund 13.200 SicherheitskrĂ€fte im Einsatz. UnterstĂŒtzt werden sie von Anti-Terror-KrĂ€ften der Armee. Nach Angaben Macrons werden EinsatzkrĂ€fte auch in den beiden Nachbarorten Anglet und Bayonne stationiert. SicherheitskrĂ€fte sind auch per Boot auf dem Meer prĂ€sent, dort wird ebenfalls eine Sicherheitszone errichtet. In Teilen von Biarritz gilt fĂŒr die Dauer des Gipfels ein Demonstrationsverbot.

Ist Biarritz wÀhrend des Gipfels frei zugÀnglich?

Nein, die Stadt wird abgeriegelt. Der Flughafen von Biarritz wird fĂŒr die Dauer des Treffens fĂŒr den Linienverkehr geschlossen. Das gleiche gilt fĂŒr Bahnhöfe in dem Badeort und in umliegenden Gemeinden, unter anderem in Bayonne. Spezialtechnik zur Abwehr von Drohnen ist im Einsatz.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Eine radikale Entscheidung
Rettungseinsatz nach dem Abbruch am Marmolata-Gletscher in den Dolomiten.


Wie soll die Sicherheit in der Stadt gewÀhrleistet werden?

Ähnlich wie beim G20-Gipfel in Hamburg 2017 und anderen internationalen Treffen wird es in Biarritz zwei Sicherheitszonen geben: Rund um das Tagungszentrum im Luxushotel HĂŽtel du Palais mit Blick auf den Atlantik richten die Behörden eine scharf kontrollierte "rote Zone" ein. Dort ist Autoverkehr untersagt, nur die Delegationen und andere Befugte werden eingelassen. Auch der Hauptstrand Grande Plage im Zentrum wird fĂŒr Besucher vollstĂ€ndig gesperrt.

DarĂŒber hinaus gibt es eine "blaue Zone", zu der Autofahrer wĂ€hrend des Gipfels nur mit einer speziellen Plakette Zugang haben. Auch FußgĂ€nger mĂŒssen eine Berechtigung vorweisen. Betreiber von Restaurants und GeschĂ€ften fĂŒrchten deshalb massive Einbußen zum Ende der Hauptsaison.

Womit rechnen die Behörden?

Mit massiven Ausschreitungen, wie es sie am Rande von G7- und G20-Gipfeln immer wieder gab. In Hamburg waren etwa 2017 bei tagelangen Krawallen Hunderte Polizisten verletzt worden. Unbedingt vermeiden will PrĂ€sident Macron Szenen der Gewalt und der PlĂŒnderungen wie zuletzt am Rande von Protesten der "Gelbwesten" um die Jahreswende. Dabei gingen Autonome zum Teil in Schwarzen Blocks gegen SicherheitskrĂ€fte vor, die mit TrĂ€nengas und Gummigeschossen antworteten.


Wie reagieren die Gipfelgegner?

Der Großteil will friedlich gegen den G7-Gipfel demonstrieren, zu einem "Gipfel der Alternativen" an der französisch-spanischen Grenze werden bis zu 12.000 Teilnehmer erwartet. Radikale Gruppen drohen aber mit Gewalt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Fabian Reinbold, Schloss Elmau
Angela MerkelDonald TrumpEmmanuel Macron
Politik international


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website