• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Internationale Politik
  • Russland demonstriert Stärke: Atommacht feuert Interkontinentalrakete ab


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor DauerregenSymbolbild für einen TextGaspreis im HöhenflugSymbolbild für einen TextNach Unglück: Bahn sperrt StreckenSymbolbild für ein VideoBolsonaro greift YouTuber anSymbolbild für einen TextGoogle wehrt heftige Cyberattacke abSymbolbild für einen TextChina: Milliardär muss 13 Jahre in HaftSymbolbild für einen TextEmma Watson kaum wiederzuerkennenSymbolbild für einen TextMichael Wendler wird erneut zum GespöttSymbolbild für einen TextMünchen trauert um schrille LokalgrößeSymbolbild für einen TextTelekom erhöht FestnetzpreiseSymbolbild für einen TextIT-Chaos bei Polizei NiedersachsenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene-Konzert steht vor ProblemenSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Russland feuert Interkontinentalrakete ab

Von dpa
Aktualisiert am 28.11.2019Lesedauer: 1 Min.
Eine Interkontinentalrakete des Typs Topol: Russlands Präsident Putin wirbt abseits der Tests für internationale Abrüstung.
Eine Interkontinentalrakete des Typs Topol: Russlands Präsident Putin wirbt abseits der Tests für internationale Abrüstung. (Quelle: ITAR-TASS/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie hat eine Reichweite von 11.000 Kilometern – und kann mit Atomsprengköpfen bestückt werden: Russland hat erneut eine Interkontinentalrakete getestet.

Die Atommacht Russland hat zum zehnten Mal in diesem Jahr eine Interkontinentalrakete getestet. Die Rakete vom Typ Topol (Nato-Code SS-25 Sickle), die mit Nuklearsprengköpfen bestückbar wäre, sei vom Truppenübungsgelände Kapustin Jar im Gebiet Astrachan im Süden Russlands gestartet worden, teilte das Verteidigungsministerium mit.

Das Übungsgeschoss sei wie geplant Tausende Kilometer entfernt in der zentralasiatischen Ex-Sowjetrepublik Kasachstan auf dem Testgelände Sary-Schagan eingeschlagen, wie der Militär-Fernsehsender Swesda berichtete. Die Topol-Rakete hat eine Reichweite von 11.000 Kilometern.

Atommacht demonstriert Stärke

Die Atommacht Russland demonstriert mit den Tests einerseits Stärke. Andererseits hatte der russische Präsident Wladimir Putin zuletzt immer wieder international für Abrüstungsinitiativen geworben, um die Gefahr durch Atomwaffen einzuschränken.

Die Staatsagentur Tass meldete, dass der Start am Donnerstag der zehnte offiziell mitgeteilte in diesem Jahr sei. Getestet worden waren zuvor nicht nur Topol, sondern auch Raketen anderer Typen – etwa auch von mobilen Startrampen und Atom-U-Booten, darunter Sinewa (Nato-Code: SS-N-23 Skiff).


Medien berichteten, dass der Feuerschweif der Topol-Rakete am Nachthimmel zu sehen gewesen sei. In sozialen Netzwerken im Internet hatten Menschen vermutet, es könne sich um einen Meteoriten handeln.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Kritik von Ampel: Kubicki macht sich zum "Handlanger Putins"
  • Rahel Zahlmann
Von Rahel Zahlmann
KasachstanRusslandWladimir Putin
Politik international


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website