Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextMedizinischer Notfall bei PokalfinaleSymbolbild fĂŒr einen TextMindestens drei Affenpocken-FĂ€lle in DeutschlandSymbolbild fĂŒr einen TextScholz stellt Forderung an SchröderSymbolbild fĂŒr einen TextKleinflugzeug abgestĂŒrzt: FĂŒnf ToteSymbolbild fĂŒr einen TextGas-Streit: China verĂ€rgert JapanSymbolbild fĂŒr einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild fĂŒr einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr einen Text25-JĂ€hriger sticht auf Frau einSymbolbild fĂŒr einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild fĂŒr einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zurĂŒckkehren

Nord Stream 2: Partner fĂŒrchten keine US-Sanktionen

Von rtr
Aktualisiert am 08.04.2021Lesedauer: 1 Min.
Pipeline-Röhren fĂŒr den Transport von Erdgas: Nach Angaben Russlands wollen die beteiligten Partner die Pipeline Nord Stream 2 fertig bauen.
Pipeline-Röhren fĂŒr den Transport von Erdgas: Nach Angaben Russlands wollen die beteiligten Partner die Pipeline Nord Stream 2 fertig bauen. (Quelle: Frank Hormann/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Gaspipeline Nord Stream 2 soll fertig gebaut werden – daran halten die beteiligten Staaten Russland zufolge weiter fest. Mögliche Sanktionen durch die USA scheinen sie davon nicht abzubringen.

Ungeachtet drohender US-Sanktionen wollen die am Bau der umstrittenen Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 beteiligten Staaten nach russischen Angaben nicht von dem Projekt abrĂŒcken. Ziel der Partner sei es, die Röhre fertigzustellen, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Donnerstag. Das Projekt sei sehr wichtig fĂŒr die Energiesicherheit Europas.

Was hat es mit Nord Stream 2 auf sich? Die Ostseepipeline soll kĂŒnftig 55 Milliarden Kubikmeter Gas von Russland nach Deutschland pumpen. 26 Millionen Haushalte in Europa sollen damit versorgt werden. Das Mammutprojekt startete im September 2018 und kostet rund acht Milliarden Euro. FĂŒr die Fertigstellung der 1.224 Kilometer langen Pipeline fehlen noch etwa 150 Kilometer. Immer wieder wird diskutiert, ob sich Deutschland durch das Gas zu abhĂ€ngig von Russland und seinen Lieferungen macht. Politische Krisen wie der Ukraine-Konflikt oder die Vergiftung des Kremlkritikers Alexej Nawalny befeuern die Debatte um Nord Stream 2.

Die rund 1.200 Kilometer lange Pipeline soll von Russland nach Deutschland reichen. Sie ist zu 95 Prozent gebaut. Die USA, die eigenes Gas in Europa verkaufen wollen, lehnen das Projekt ab mit der BegrĂŒndung, Europa werde dadurch noch abhĂ€ngiger von russischem Erdgas.

GefÀhrdete Position der Ukraine

US-Außenminister Anthony Blinken hatte im MĂ€rz mögliche Sanktionen ins GesprĂ€ch gebracht. Das Projekt gefĂ€hrde die Position der Ukraine und sei gegen Europas Energieinteressen, sagte der amerikanische Chefdiplomat.

Weitere Artikel

Betreiber warnt
Nord Stream 2-Sicherheit durch Kriegsschiffe und Flugzeuge bedroht?
Nord Stream 2: Derzeit werden im dÀnischen Baugebiet Rohre verlegt.

Sanktionen wahrscheinlich
Nord Stream 2 – Streit zwischen USA und Deutschland vor Eskalation
Schlepper ziehen das russische Rohrverlegeschiff "Fortuna2 aus dem Hafen auf die Ostsee: Der Streit zwischen Deutschland und den USA um die Pipeline Nord Stream 2 spitzt sich weiter zu.

"Widerrechtlich inhaftiert"
Bundesregierung fordert Nawalnys sofortige Freilassung
Alexej Nawalny: Der Kremlgegner ist im russischen Straflager in den Hungerstreik getreten.


Die Mehrheit an dem Pipeline-Projekt hÀlt der russische Energiekonzern Gazprom. Finanzpartner sind Wintershall Dea und Uniper aus Deutschland sowie die österreichische OMV, Royal Dutch Shell und Engie.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Chinesische Gas-Bohrungen verÀrgern Japan
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch
DeutschlandEuropaNord Stream 2RusslandUSAUkraine
Politik international


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website