Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

US-Botschafter Grenell lobt Bundesregierung in höchsten Töne

Gastbeitrag für "Fox News"  

US-Botschafter Grenell lobt deutsche Regierung in höchsten Tönen

24.01.2019, 22:43 Uhr
US-Botschafter Grenell lobt Bundesregierung in höchsten Töne. US-Botschafter Grenell und Kanzlerin Angela Merkel: Von einer Entscheidung der Bundesregierung ist Grenell begeistert. (Quelle: Reuters/Axel Schmidt)

US-Botschafter Grenell und Kanzlerin Angela Merkel: Von einer Entscheidung der Bundesregierung ist Grenell begeistert. (Quelle: Axel Schmidt/Reuters)

Der umstrittene US-Botschafter Richard Grenell sorgt seit Beginn an für Kontroversen. Doch nun schwärmt er von einer Entscheidung der Bundesregierung. Und schreibt einen ganzen Text darüber.

US-Botschafter Richard Grenell ist in Deutschland für seine kontroversen Standpunkte und sein eher ungewöhnlich undiplomatisches Auftreten bekannt. Doch nun findet er nur lobende Worte für die Bundesregierung. Einer aktuellen Entscheidung widmet er einen gesamten Gastbeitrag für den Internet-Auftritt des US-Fernsehsenders "Fox News".

"Resolute Entscheidung"

Die Bundesregierung habe einen "entschlossenen Schritt" unternommen, die nationale Sicherheit zu wahren, indem sie der iranischen Fluglinie "Mahan Air" die Start- und Landeerlaubnis entzogen habe. Es handele sich um eine "resolute Entscheidung, Deutsche und Europäer zu schützen, aber auch den vertriebenen Menschen Syriens beizustehen", schrieb Grenell in dem langen Beitrag für den konservativen Sender. 

Wie t-online.de berichtete, wirft die US-Regierung der Fluglinie seit Langem vor, Kämpfer, Waffen und Munition unter anderem zum Assad-Regime nach Syrien zu bringen und Terror im Ausland zu unterstützen. Seit 2011 steht Mahan Air deswegen selbst auf der US-Sanktionsliste, seit 2016 sogar Unternehmer und Organisationen die mit ihr zusammenarbeiten. Deutschland begründete den Entzug der Fluglizenz mit der "Wahrung der außen- und sicherheitspolitischen Interessen Deutschlands".


US-Botschafter Grenell lobte in dem Gastbeitrag mehrfach die Entscheidung vom Montag. Sie hemme stark die Versuche Irans, kommerzielle Unternehmen wie Mahan Air zu nutzen, um Terror und die Ermordung von politischen Dissidenten fortzuführen. Der "entschlossene Schritt" sende eine klare Botschaft: "Iran muss seine Unterstützung von Terror und sein destabilisierendes Verhalten im Nahen Osten, Europa und auf der ganzen Welt beenden." 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal