• Home
  • Politik
  • Bundestagswahl 2021
  • ├ľzdemir ├╝ber Gr├╝nen-Bedingung: Keine Diesel und Benziner mehr ab 2030


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextWaldbrand in Brandenburg au├čer KontrolleSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zehn MenschenSymbolbild f├╝r einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild f├╝r einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild f├╝r einen TextHut-Panne bei K├Ânigin M├íximaSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche Tennis-Asse souver├ĄnSymbolbild f├╝r einen TextDresden: Baukran kracht gegen WohnhausSymbolbild f├╝r ein VideoDorfbewohner stoppen RiesenkrokodilSymbolbild f├╝r einen TextErster Wolf in Baden-W├╝rttemberg entdecktSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

├ľzdemir pocht auf Aus f├╝r Diesel und Benziner

Von afp
Aktualisiert am 27.08.2017Lesedauer: 1 Min.
Cem ├ľzdemir macht einen Verzicht auf Verbennungsmotoren ab 2030 zur Koalitionsbedingung der Gr├╝nen.
Cem ├ľzdemir macht einen Verzicht auf Verbennungsmotoren ab 2030 zur Koalitionsbedingung der Gr├╝nen. (Quelle: Kay Nietfeld)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nachdem CSU-Chef Horst Seehofer das Festhalten am Verbrennungsmotor zur Voraussetzung f├╝r eine Regierungsbeteiligung der CSU nach der Bundestagswahl gemacht hat, setzt Gr├╝nen-Spitzenkandidat Cem ├ľzdemir einen klaren Kontrapunkt.

"Gr├╝ne gehen in keine Koalition, die nicht das Ende der ├ära des fossilen Verbrennungsmotors einleitet und den Einstieg in den abgasfreien Verkehr schafft", sagte ├ľzdemir den Zeitungen der Funke Mediengruppe. F├╝r ein m├Âgliches B├╝ndnis der Union mit den Gr├╝nen besteht damit eine hohe H├╝rde.

In ihrem Wahlprogramm fordern die Gr├╝nen, ab 2030 in Deutschland keine neuen Autos mit Verbrennungsmotor mehr zuzulassen. Seehofer hatte den Funke-Zeitungen dazu gesagt, ein Verbot von Benzinern und Dieselfahrzeugen lege "die Axt an die Wurzel unseres Wohlstands". Das sei "in Koalitionsgespr├Ąchen f├╝r die CSU genauso wenig verhandelbar wie Steuererh├Âhungen, eine Erleichterung der Zuwanderung und eine Lockerung der Sicherheitspolitik".

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

├ľzdemir: Schwarz-Gelb sch├Ądlich f├╝r Deutschland

├ľzdemir entgegnete, damit sei die Aufstellung f├╝r den Wahlkampf klar. "Wer den Auto-Standort Deutschland erhalten, die Luft sauber bekommen und das Klima sch├╝tzen m├Âchte, muss Gr├╝n w├Ąhlen", sagte er den Funke-Zeitungen. "Wer das deutsche Auto k├╝nftig im Museum besichtigen will und sich eine schwarz-gelbe Retro-Koalition w├╝nscht, die Deutschlands Zukunft schadet, findet bei der CSU das bessere Angebot."

├ľzdemir machte zugleich deutlich, dass er Seehofers Vorgaben nicht ernst nimmt. Selbst Kanzlerin Angela Merkel (CDU) halte "das Ende des Verbrennungsmotors f├╝r den richtigen Ansatz", sagte er.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CSUDeutschlandHorst Seehofer
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website