• Home
  • Politik
  • Bundestagswahl 2021
  • Merkel fordert weltbeste E-Autos und Brennstoffzellen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTrump erw├Ągt wohl BlitzkandidaturSymbolbild f├╝r einen TextEx-"Bild"-Chef startet "Meinungs-Show"Symbolbild f├╝r einen TextSportmoderatorin stirbt mit 47 JahrenSymbolbild f├╝r einen TextTour: Belgier siegt im Gelben TrikotSymbolbild f├╝r einen TextSprengstoffanschlag auf Parteib├╝roSymbolbild f├╝r einen TextDax st├╝rzt abSymbolbild f├╝r ein VideoHier zieht die Front ├╝ber DeutschlandSymbolbild f├╝r einen TextDrei Transfernews bei Schalke 04Symbolbild f├╝r ein VideoMerkel spricht ├╝ber DarmbakterienSymbolbild f├╝r einen TextHerzogin Kate verzaubert WimbledonSymbolbild f├╝r einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserOliver Pocher attackiert InfluencerinSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

Merkel fordert weltbeste E-Autos aus Deutschland

Von reuters
Aktualisiert am 05.09.2017Lesedauer: 1 Min.
Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Heidelberg (Baden-W├╝rttemberg) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel von den deutschen Automobilkonzernen gefordert, die weltbesten E-Autos und Brennstoffzellen zu entwickeln.
Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Heidelberg (Baden-W├╝rttemberg) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel von den deutschen Automobilkonzernen gefordert, die weltbesten E-Autos und Brennstoffzellen zu entwickeln. (Quelle: Uwe Anspach)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Heidelberg (Baden-W├╝rttemberg) hat Angela Merkel deutsche Automobilkonzerne aufgefordert, die weltbesten E-Autos und Brennstoffzellen zu entwickeln.

Die CDU-Chefin sagte, die Konzerne m├╝ssten in der Diesel-Aff├Ąre zum einen den Schaden f├╝r Verbraucher, Besch├Ąftigte und f├╝r die Marke Deutschland wiedergutmachen. Zur Manipulationen der Emissionswerte meinte Merkel: "Das bringt unseren gesamten Ruf in Gefahr."

Die Kanzlerin forderte beim Wahlkampfauftritt in Heidelberg au├čerdem, dass die Autokonzerne den Sprung in die Zukunft schaffen m├╝ssten, um Arbeitspl├Ątze zu sichern. Viele St├Ądte w├╝rden gerne auf moderne Busse umsteigen, f├Ąnden aber keine deutschen Anbieter.

"Ich will, dass wir saubere Dieselautos und Automotoren haben, aber genauso die besten Elektro-Autos und Brennstoffzellen auf der Welt. Das muss unser Anspruch sein, und daf├╝r m├╝ssen wir arbeiten", sagte Merkel.

Tomatenw├╝rfe auf die Kanzlerin

Ganz reibungslos verlief Merkels Auftritt in Heidelberg nicht. Die Kanzlerin wurde mit zwei Tomaten beworfen. Dabei wurde sie an der linken H├╝fte von einigen wenigen Spritzern getroffen. Nach den W├╝rfen griff ein Sicherheitsmann nach einem transparenten Schutzschild, der dann aber doch nicht zum Einsatz kam.

Die Polizei best├Ątigte zwei zeitlich voneinander getrennte Tomatenw├╝rfe Richtung B├╝hne. Es sei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden wegen Verdachts der versuchten K├Ârperverletzung und versuchten Sachbesch├Ądigung, sagte ein Sprecher. Es habe au├čerdem kleinere Rangeleien zwischen Gegnern und Anh├Ąngern Merkel gegeben. Von sechs Beteiligten seien die Personalien festgestellt worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Angela MerkelCDUDeutschlandHeidelberg
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website