Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2021 >

SPD-Chef: Union soll sich auf "Oppositionsbank regenerieren"

Keine Deutschland-Koalition  

SPD-Chef: Union soll sich auf "Oppositionsbank regenerieren"

14.07.2021, 07:34 Uhr | AFP

SPD-Chef: Union soll sich auf "Oppositionsbank regenerieren". SPD-Parteivorsitzender Norbert Walter-Borjans: "Die sogenannte Union ist konzept-, ideen- und führungslos". (Quelle: imago images)

SPD-Parteivorsitzender Norbert Walter-Borjans: "Die sogenannte Union ist konzept-, ideen- und führungslos". (Quelle: imago images)

Die sinkenden Umfragewerte der Grünen haben Spekulationen über eine Deutschland-Koalition befeuert. Eine Regierung aus Union, SPD und FDP lehnt der SPD-Parteivorsitzende Walter-Borjans ab. 

FDP-Chef Christian Lindner hat sich offen gezeigt für eine sogenannte Deutschland-Koalition aus Union, FDP und SPD. "Die FDP entscheidet nach Inhalten. Wir gehen davon aus, dass der Auftrag zur Regierungsbildung an die Union geht", sagte Lindner den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

SPD-Chef Norbert Walter-Borjans erteilte solchen Überlegungen allerdings eine Absage. "Die sogenannte Union ist konzept-, ideen- und führungslos", sagte er den Funke-Zeitungen. "Es wird Zeit, dass sie sich auf der Oppositionsbank regeneriert." Ziel der SPD sei "eine tatkräftige und handlungsfähige Regierungskoalition mit Olaf Scholz als Kanzler." 

Die erwartete Koalition aus CDU, SPD und FDP in Sachsen-Anhalt sowie sinkende Umfragewerte für die Grünen hatten Spekulationen über eine Deutschland-Koalition auf Bundesebene befeuert.

Für die FDP seien ein Jamaika-Bündnis mit der Union und den Grünen und die Deutschland-Koalition "gleichwertige Optionen". Eine Ampel-Koalition aus Grünen, SPD und FDP halte er hingegen für ein "inhaltlich und rechnerisch" abwegiges Szenario.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: