• Home
  • Politik
  • Bundestagswahl 2021
  • Baerbock: Klimapolitik der gro├čen Koalition gef├Ąhrdet Wirtschaft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSchwarzer Block bei G7-Demo in M├╝nchenSymbolbild f├╝r einen TextDeutscher auf Mallorca ertrunkenSymbolbild f├╝r ein VideoOslo: Terrorverdacht nach Schie├čereiSymbolbild f├╝r einen TextLinke ├╝ber Gr├╝ne: "Bettvorleger"Symbolbild f├╝r einen TextVermisster Junge in Gulli gefundenSymbolbild f├╝r einen TextUS-Star berichtet von eigener AbtreibungSymbolbild f├╝r einen TextKleinkind ertrinkt in SwimmingpoolSymbolbild f├╝r einen TextH├Ąme nach Fake-Videoschalte mit GiffeySymbolbild f├╝r einen TextUkraine-Krieg: Russen feuern aus BelarusSymbolbild f├╝r einen TextOtto ├Ąndert Zahlungsoptionen f├╝r KundenSymbolbild f├╝r einen TextPolizeiwache in Berlin durchsuchtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserDFB-Star: Spektakul├Ąrer Tausch m├ÂglichSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Baerbock: Klimapolitik der gro├čen Koalition gef├Ąhrdet Wirtschaft

Von reuters, dpa
Aktualisiert am 07.08.2021Lesedauer: 1 Min.
Gr├╝nen-Spitzenkandidatin Baerbock beim Besuch des Fraunhofer-Institut (Archivbild). Die gr├╝ne Kanzlerkandidatin fordert mehr Klimainitiativen f├╝r die Wirtschaft.
Gr├╝nen-Spitzenkandidatin Baerbock beim Besuch des Fraunhofer-Institut (Archivbild). Die gr├╝ne Kanzlerkandidatin fordert mehr Klimainitiativen f├╝r die Wirtschaft. (Quelle: Kay Nietfeld/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Klimaschutz und die Anspr├╝che der Wirtschaft lassen sich verbinden. Das sagt die gr├╝ne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Sie hat Vorschl├Ąge parat, wie sie die Wirtschaftskraft st├Ąrken will.

Die Gr├╝nen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock wirbt f├╝r eine Verbindung von Klimaschutz und St├Ąrkung der Wirtschaft. "Die Klima-Hasenf├╝├čigkeit der gro├čen Koalition gef├Ąhrdet auch unsere wirtschaftliche Leistungsf├Ąhigkeit", sagte Baerbock dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. Sie wies Kritik ihrer Konkurrenten Armin Laschet (CDU) und Olaf Scholz (SPD) am Klimaschutzprogramm der Gr├╝nen zur├╝ck. "Wer immer nur dagegen ist, gef├Ąhrdet nicht nur die Erreichung der Klimaziele, sondern auch den Industriestandort Deutschland." Die Wirtschaft stehe l├Ąngst mit klimaneutralen Prozessen und Technologien bereit und erwarte einen politischen Rahmen f├╝r Planungs- und Investitionssicherheit.

Kritik an Kontrahenten

"Herr Laschet und Herr Scholz m├╝ssen begreifen, dass das Pariser Klimaabkommen keine freiwillige Absichtserkl├Ąrung ist, sondern ein internationaler Vertrag, der auch eine deutsche Bundesregierung bindet", sagte Baerbock dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Samstag). "Vorschl├Ąge abzulehnen, ohne selbst welche zu machen, bringt uns keinen Meter voran", sagte die Gr├╝nen-Chefin. Sie warf der gro├čen Koalition zugleich "Klima-Hasenf├╝├čigkeit" vor, die die wirtschaftliche Leistungsf├Ąhigkeit des Landes gef├Ąhrde.

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

In der ersten Phase einer neuen Regierung sollen nach dem Willen Baerbocks die Weichen f├╝r den massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien gestellt werden. "Dazu muss auf jedes neue Dach eine Solaranlage", forderte die Gr├╝nen-Co-Chefin. Zudem m├╝ssten zwei Prozent der Landesfl├Ąche f├╝r Windkraft freigegeben werden. "F├╝r die M├Ąrkte der Zukunft braucht die deutsche Industrie k├╝nftig riesige Mengen erneuerbaren Strom."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Annalena BaerbockArmin LaschetB├╝ndnis 90/Die Gr├╝nenCDUDeutschlandOlaf ScholzSPD
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website