Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikBundestagswahl 2021

Laschet und Union holen leicht auf – FDP büßt Zustimmung ein


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

WM live: Krimi bei Serbien – Schweiz
Symbolbild für ein VideoKatarer verhöhnen DFB-ElfSymbolbild für einen TextSo sieht Harrison Ford als neuer Indy ausSymbolbild für einen TextUruguay-Stars bedrängen deutschen SchiriSymbolbild für einen TextEurojackpot am Freitag: GewinnzahlenSymbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextMcDonalds-Besuch: Spott für SöderSymbolbild für ein VideoErderhitzung hat überraschende FolgeSymbolbild für ein VideoKriegsschiffe entgehen knapp KollisionSymbolbild für einen TextTV-Star über Abschied: "war nicht schön"Symbolbild für einen TextHamburg lässt Autofahrer "betteln"Symbolbild für einen Watson TeaserSGE bricht plötzlich Verhandlungen abSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Laschet und Union holen leicht auf – FDP büßt Zustimmung ein

18.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Armin Laschet: Der Kanzlerkandidat der Union holt zur SPD leicht auf.
Armin Laschet: Der Kanzlerkandidat der Union holt zur SPD leicht auf. (Quelle: Guido Kirchner/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Abwärtstrend scheint vorerst gestoppt: CDU und CSU können laut einer neuen Umfrage den Rückstand zur SPD leicht verkürzen. Die Liberalen verlieren dagegen in der Wählergunst.

Laut einer neuen Umfrage zur Bundestagswahl hat die Union an Zustimmung gewonnen. Das geht aus einer Umfrage des Insa-Meinungsforschungsinstitut für die "Bild" hervor. Wenn an diesem Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen CDU und CSU demnach auf 21 Prozentpunkte – ein Prozentpunkt mehr, als bei der letzten Umfrage des Instituts.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Die SPD liegt mit unveränderten 26 Prozent demnach fünf Prozentpunkte vor der Union. Auch die Grünen halten mit 15 Prozentpunkten ihren Wert, ebenso wie die Linke mit 6 Prozentpunkten und die AfD mit 11 Prozentpunkten. Die FDP verliert einen Punkt und rutscht von zwölf auf elf Prozentpunkte.

Grundsätzlich spiegeln Wahlumfragen nur das Meinungsbild zum Zeitpunkt der Befragung wider und sind keine Prognosen auf den Wahlausgang. Sie sind außerdem immer mit Unsicherheiten behaftet. Unter anderem erschweren nachlassende Parteibindungen und immer kurzfristigere Wahlentscheidungen den Meinungsforschungsinstituten die Gewichtung der erhobenen Daten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Bild: "Das ist die Mini-Trendwende für Armin Laschet"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Armin LaschetCDUCSUFDPSPDUmfrageWählergunst

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website