Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Türkei verlangt Strafverfolgung von Jan Böhmermann

Komiker sagt "Anne Will" ab  

Türkei verlangt Strafverfolgung Böhmermanns

10.04.2016, 17:09 Uhr | t-online.de, dpa

Türkei verlangt Strafverfolgung von Jan Böhmermann. Jan Böhmermann gerät wegen seiner Erdogan-kritischen Schmähkritik immer weiter unter Druck. (Quelle: dpa)

Jan Böhmermann gerät wegen seiner Erdogan-kritischen Schmähkritik immer weiter unter Druck. (Quelle: dpa)

Nach Jan Böhmermanns Satirebeitrag über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan im ZDF erwartet die türkische Regierung eine Strafverfolgung des Komikers. Das hat der Botschafter Ankaras laut "Tagesspiegel" in einer sogenannten Verbalnote an das Auswärtige Amt deutlich gemacht. Derweil hat Böhmermann vor dem Hintergrund der Kritik an seiner Person seinen für Sonntagabend geplanten Auftritt in der ARD-Talkshow "Anne Will" abgesagt.

Regierungskreise hätten den Vorgang gegenüber der Zeitung bestätigt. Gleichzeitig hätten sie erklärt, dass die Bundesregierung den Inhalt des Briefwechsels "sorgfältig und so zügig wie möglich prüfen" werde. Sodann werde entschieden, wie damit weiter zu verfahren sei. Dazu kämen an diesem Montag Mitarbeiter des Bundeskanzleramts, des Außenministeriums und des Justizressorts zusammen.

Kein Widerspruch der Regierung

Den Regierungskreisen zufolge habe die Bundesregierung den türkischen Erwartungen nicht unter Hinweis auf die in Deutschland geltende Presse-, Meinungs- und Kunstfreiheit widersprochen. Eine Zustimmung zur Forderung aus der Türkei sei demnach nicht ausgeschlossen. 

Nach Informationen des "Tagesspiegels" sind sowohl Bundeskanzlerin Angela Merkel als auch die Ressortchefs für Äußeres und Justiz, Frank-Walter Steinmeier und Heiko Maas, direkt in den Fortgang der weiteren Prüfung eingeschaltet.

Bei einer möglichen Strafverfolgung Böhmermanns würde es sich um den Straftatbestand der Beleidigung von ausländischen Staatschefs handeln. Dieses ist ein sogenanntes Antragsdelikt. Das bedeutet, dass es eine Strafverfolgung nur dann gibt, wenn die Türkei konkret ein Interesse daran äußert.

Böhmermann hatte am 31. März in seiner Satire-Show "Neo Magazin Royale" mit einer Schmähkritik über Erdogan für Aufsehen gesorgt. Merkel hatte die Satire anschließend als beleidigend kritisiert. Die Staatsanwaltschaft hat bereits Ermittlungen gegen Böhmermann eingeleitet 

Anlass für Böhmermanns Schmähkritik war Erdogans Protest gegen ein vergleichsweise harmloses Satire-Lied über ihn in der NDR-Sendung "extra 3" zur Melodie von Nenas Hit "Irgendwie, irgendwo, irgendwann". 

Böhmermann schlägt Einladung zu "Anne Will" aus

Vor dem Hintergrund der Vorwürfe gegen ihn geht der Komiker immer weiter auf Tauchstation. Eine Einladung zur ARD-Talkshow "Anne Will" am Sonntag schlug er aus. Eine Sprecherin der Moderatorin bestätigte einen entsprechenden "Bild"-Bericht. Das Thema der Sendung um 21.45 Uhr lautet: "Streit um Erdogan-Kritik - Kuscht die Bundesregierung vor der Türkei?"

Auf Radio Eins vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) ließ Böhmermann außerdem seine Satire-Sendung "Sanft & Sorgfältig" ausfallen. Die Show, die er gemeinsam mit dem Musiker und Moderator Olli Schulz präsentiert, ist normalerweise immer sonntags zu hören. "Sie wissen ja sicher, was gerade rund um Jan Böhmermann los ist. Er hat es deshalb in dieser Woche nicht geschafft, diese schöne Unterhaltungssendung aufzunehmen", war am Sonntag im Internetauftritt von Radio Eins zu lesen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Diese Winterjacken sind diese Saison im Trend
bei TOM TAILOR
Anzeige
Nur bis Sonntag: 10% Rabatt auf alles - Code "XMAS-18"
beste Schweizer Qualität bei www.calida.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018