• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Friedrich Merz gibt Job bei Blackrock auf: "CDU st├Ąrker unterst├╝tzen"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUnion baut Vorsprung auf SPD ausSymbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei sperrt Deutsche WelleSymbolbild f├╝r ein VideoAuf Gewitterfront folgt TemperatursturzSymbolbild f├╝r einen TextMann mit Armbrust bedroht PolizeiSymbolbild f├╝r einen TextHitzetote: Beunruhigender TrendSymbolbild f├╝r einen TextScheitert die E-Mobilit├Ąt an einem Rohstoff?Symbolbild f├╝r einen TextLebensmittelpreise werden weiter steigenSymbolbild f├╝r ein VideoMutige Heldentat um Orang-UtanSymbolbild f├╝r einen Text"Goodbye Deutschland"-Star 20 Kilo leichterSymbolbild f├╝r einen TextS├Ąngerin spricht ├╝ber ihre AbtreibungSymbolbild f├╝r einen TextWichtige Autobahn vier Tage lang gesperrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAlexander Klaws mit traurigen WortenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Friedrich Merz gibt Aufsichtsratsjob bei Blackrock auf

Von dpa
Aktualisiert am 06.02.2020Lesedauer: 2 Min.
Friedrich Merz gibt seinen Aufsichtsratsjob bei Blackrock auf - l├Ąsst eine Kandidatur bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr aber weiterhin offen.
Friedrich Merz gibt seinen Aufsichtsratsjob bei Blackrock auf - l├Ąsst eine Kandidatur bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr aber weiterhin offen. (Quelle: Angelika Warmuth/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Friedrich Merz gibt seinen Posten als Aufsichtsratschef beim Verm├Âgensverwalter Blackrock auf. Der CDU-Politiker will sich wieder mehr in seiner Partei engagieren.

Der fr├╝here Vorsitzende der Unionsfraktion sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Ich habe mich entschieden, meine T├Ątigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender von Blackrock in Deutschland zum Ende des ersten Quartals zu beenden. Es war mir eine Freude und gro├če Ehre, das Unternehmen in Deutschland ├╝ber die vergangenen vier Jahre zu begleiten."

Er wolle seine "Zeit nun nutzen, die CDU noch st├Ąrker bei ihrer Erneuerung zu unterst├╝tzen und mich weiter politisch einzubringen". Deutschland und Europa st├╝nden zu Beginn des neuen Jahrzehnts vor gro├čen Herausforderungen. "Ich m├Âchte dazu beitragen, dass unser Land erfolgreich bleibt und zukunftsf├Ąhig wird", sagte Merz.

Kandidiert Merz f├╝r den Bundestag?

Blackrock, weltweit gr├Â├čter Verm├Âgensverwalter, bedankte sich seinerseits bei Merz "f├╝r seinen Rat und seine Unterst├╝tzung beim erfolgreichen Ausbau unserer Gesch├Ąftsaktivit├Ąten". Man werde zu gegebener Zeit einen Nachfolger als Aufsichtsratsvorsitzenden von Blackrock in Deutschland bekannt geben, hie├č es.

Eine Kandidatur bei der Bundestagswahl im kommenden Jahr l├Ąsst Merz weiterhin offen. Er habe vor kurzen deutlich gemacht, dass er sich auch um ein Bundestagsmandat bewerben werde, falls er nochmals ganz in die Politik zur├╝ckgehe, sagte sein Sprecher Armin Peter vor kurzem. Weiterhin gelte f├╝r Merz, dass derzeit in der CDU keine Personaldebatten gef├╝hrt werden m├╝ssten, es gehe um Sachfragen. Auf einer Veranstaltung hatte Merz allerdings k├╝rzlich auf die Frage, ob er wieder ein Bundestagsmandat anstrebe, gesagt: "Ja."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
B├Âses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Hoffnungstr├Ąger vieler CDU-Mitglieder

Der 64 Jahre alte Merz ist seit Juni 2019 Vizepr├Ąsident des Wirtschaftsrates der CDU. Im Dezember 2018 war er Annegret Kramp-Karrenbauer im Ringen um die Nachfolge von Kanzlerin Angela Merkel als CDU-Chefin knapp unterlegen. Immer noch gilt Merz vielen in der Partei als Hoffnungstr├Ąger. Der Sauerl├Ąnder war von 1994 bis 2009 Bundestagsabgeordneter, von 2000 bis 2002 Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag.

Merz wurde im vergangenen Jahr immer wieder als Kanzlerkandidat der CDU ins Gespr├Ąch gebracht. Diese Stimmen wurden allerdings leiser, als Kramp-Karrenbauer auf dem Parteitag im vergangenen November eine Art Vertrauensfrage an die Partei richtete und danach gro├če Zustimmung erhielt.

Merz will auch im Wahlkampf mitmischen

Merz hatte der CDU-Spitze Mitte Januar erneut angeboten, in einem Team f├╝r den n├Ąchsten Wahlkampf eine Rolle zu spielen. Er wurde insbesondere vom Wirtschaftsfl├╝gel immer wieder auch als m├Âglicher Wirtschafts- oder Finanzminister gehandelt.

Merz forderte die Union wiederholt zu gr├Â├čeren Anstrengungen auf, unzufriedene W├Ąhler von den Gr├╝nen wie auch von der AfD zur├╝ckzugewinnen. Es m├╝sse CDU und CSU gelingen, auch jene "Gutmeinenden" zur├╝ckzuholen, die sich in die AfD verirrt h├Ątten. Gerade von der AfD seien etliche Prozent an W├Ąhlerstimmer f├╝r die CDU zur├╝ckzugewinnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Tim Kummert
Von M. Hollstein, T. Kummert, F. Reinbold
Ein Gastbeitrag von Hermann Gr├Âhe (CDU)
Annegret Kramp-KarrenbauerBundestagCDUDeutsche Presse-AgenturDeutschlandEuropaFriedrich Merz
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website