HomePolitikDeutschlandAußenpolitik

Bundeswehr-Abzug – Pistorius: Deutschland muss Flugkosten für Afghanen zahlen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextSchiffskollision auf der MoselSymbolbild für einen TextUS-Nachrichtensprecher getötetSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextKirmes: Mädchen fliegt aus FahrgeschäftSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Pistorius: Deutschland muss Flugkosten für Afghanen zahlen

Von dpa
Aktualisiert am 11.07.2021Lesedauer: 1 Min.
Bundeswehr-Soldaten auf Patrouille mit afghanischen Soldaten: Wer der Bundeswehr geholfen hat, dem soll jetzt geholfen werden, fordert Niedersachsens Innenminister.
Bundeswehr-Soldaten auf Patrouille mit afghanischen Soldaten: Wer der Bundeswehr geholfen hat, dem soll jetzt geholfen werden, fordert Niedersachsens Innenminister. (Quelle: Stefan Trappe/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Soldaten kritisieren, dass nach dem Abzug der Bundeswehr afghanische Hilfskräfte der Rache der Taliban überlassen werden. Niedersachsens SPD-Innenminister Pistorius will das sofort ändern.

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius fordert, ehemalige Ortskräfte der Bundeswehr in Afghanistan auf deutsche Kosten in die Bundesrepublik zu holen. "Nach dem Abzug der Bundeswehr und der Polizei müssen wir uns jetzt angemessen um diejenigen Menschen kümmern, die unsere Hilfsmission vor Ort unterstützt haben. Denn gerade sie stehen im Fadenkreuz der Taliban", sagte der SPD-Politiker der "Welt am Sonntag".

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Es wäre "ein kleines Zeichen des Anstands und der Dankbarkeit für die geleisteten Dienste, die Flugkosten für diese überschaubare Anzahl von Menschen und ihre Familien zu übernehmen". Pistorius hatte bereits zuvor für eine bessere Unterstützung der Ortskräfte plädiert.

"Die Soldaten finden es nicht in Ordnung"

Der Vorsitzende des Bundeswehrverbandes, André Wüstner, sagte der Zeitung: "Die Soldaten der Bundeswehr finden es nicht in Ordnung, diejenigen Afghanen, die für sie teils wie Freunde und Kameraden geworden sind, jetzt der Rache der Taliban zu überlassen."

Im Zusammenhang mit dem Afghanistan-Abzug der Bundeswehr sind bisher nach Angaben des Verteidigungsministeriums vom Freitag "einige Hundert" afghanische Ortskräfte nach Deutschland gekommen. "Wir werden denen helfen - und helfen ihnen schon – die uns geholfen haben (...) und wir kennen die Verantwortung, die wir für diese Menschen haben", hatte Regierungssprecher Steffen Seibert zuletzt gesagt. Zu den Einzelheiten der Hilfe könne man nicht alles öffentlich machen, "aber es ist sicherlich sehr vieles im Gange".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Berlin besorgt wegen kriselnder Frankreich-AKW
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
  • Johannes Bebermeier
  • Bastian Brauns
Von Johannes Bebermeier, New York und Bastian Brauns, Washington
  • Johannes Bebermeier
  • Bastian Brauns
Johannes Bebermeier, New York und Bastian Brauns, Washington
AfghanistanDeutschlandPolizeiSPDTalibanWamS
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website