Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

AfD-Gummibärchen werden zum Lacher im Netz: "Schwänze für Deutschland?"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeue Ölsanktionen gelten – Moskau drohtSymbolbild für einen TextTennis-Legende Nick Bollettieri ist totSymbolbild für einen TextBaerbock barfuß in IndienSymbolbild für einen TextLufthansa: Chaos nach NotlandungSymbolbild für einen TextBundesliga-Torwart vor England-Wechsel?Symbolbild für einen TextHoffnung für Automobilbranche Symbolbild für einen TextZahl der Verkehrstoten steigt wiederSymbolbild für einen TextMassenkarambolage auf der A7Symbolbild für einen TextZDF: Diese Sendungen fallen heute ausSymbolbild für einen Text"Schneekönig" in der Ostsee bestattetSymbolbild für einen TextJens Lehmann muss wieder vor GerichtSymbolbild für einen Watson TeaserBeliebtes Produkt könnte knapp werdenSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

AfD-Merchandise missglückt und sorgt für Spott im Netz

Von t-online
Aktualisiert am 14.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Wahlplakate der AfD in Niedersachsen: Mit einem neuen Fanartikel sorgt die Partei für Erheiterung im Netz.
Wahlplakate der AfD in Niedersachsen: Mit einem neuen Fanartikel sorgt die Partei für Erheiterung im Netz. (Quelle: Michael Matthey/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die AfD ordert Gummibärchen in Form ihres Logos – doch das geht schief. Statt für neue Wähler sorgt sie so für Lacher im Netz.

Niedersachsen wählt am 9. Oktober einen neuen Landtag, gerade gehen die Parteien in die heiße Phase des Wahlkampfs. Die AfD dreht da zurzeit beim Merchandise nicht nur auf Landesebene ordentlich auf: Bei Pressekonferenzen bekommen sogar Journalisten derzeit Schirme, Flyer und Mützen mit AfD-Logo angeboten.

Der Landesverband Niedersachsen hat nun aber einen Fanartikel fabriziert, der heraussticht. Gummibärchen in Form des AfD-Logos, also einem roten Pfeil, sollten es wohl werden. Herausgekommen sind allerdings Gummibärchen, die deutlich an Penisse erinnern.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Schwänze für Deutschland?"

In der Partei geht das Foto vom missglückten Merchandise durch alle Whatsapp-Kanäle. "Schwänze für Deutschland?", kommentiert der Berliner AfD-Landtagsabgeordnete Antonin Brousek öffentlich auf Facebook – und ärgert sich: Die Gummi-Phalli seien "ganz und gar ungeeignet", um ernsthaft für die AfD zu werben. "Rote Gummibärchen mit Dauererektion? Das soll man sich in den Mund stecken? Wir machen uns damit einfach nur zutiefst lächerlich."

Tatsächlich sind die Gummibärchen in den sozialen Medien der Hit. "Ich kann nicht aufhören zu lachen", kommentieren Nutzer. Oder: "Die sind aber klein."

Mancher wirft der AfD nun in Manier der Rechtspopulisten eine "Frühsexualisierung" von Kindern vor. Andere vermuten, dass die AfD jetzt Stammkunde beim "Flyerservice Hahn" ist – unter dem Namen nahm das "Zentrum für politische Schönheit" Aufträge für Werbematerial von der AfD für die Bundestagswahl entgegen, lieferte die Flyer aber nie aus. 72 Tonnen AfD-Werbung landeten so auf dem Müll statt in deutschen Briefkästen.

Für Nachfragen war die niedersächsische AfD-Geschäftsstelle am Mittwoch nicht zu erreichen, eine Mail von t-online ist noch unbeantwortet. Der "Flyerservice Hahn" aber dürfte an diesem Merch wohl unschuldig sein. Ein Sprecher der Bundespartei teilte auf Nachfrage mit: Der rote Pfeil des AfD-Logos, in den Journalisten "offenbar etwas anderes" hineininterpretierten, sei ein "süß schmeckendes Werbemittel für den Wahlkampf in Niedersachsen".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Zusendung aus Parteikreisen
  • Beiträge in den sozialen Medien
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kubicki erwartet vorzeitiges Lauterbach-Aus
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann
AfDDeutschland
Politiker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website