t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon



HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Sollte Christine Lambrecht entlassen werden? Das sagen die Deutschen


Exklusive Umfrage
Muss Lambrecht gehen? Das sagen die Deutschen

afp, t-online, Von Camille Haldner

Aktualisiert am 10.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Player wird geladen
Christine Lambrecht: Dieses Video der Verteidigungsministerin erntet heftige Kritik. (Quelle: t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Verteidigungsministerin steht einmal mehr in der Kritik. Sollte sie entlassen werden? Eine neue Umfrage zeichnet ein eindeutiges Stimmungsbild.

"Unprofessionell", "peinlich", "nicht mehr tragbar" – Verteidigungsministerin Christine Lambrecht musste in den vergangenen Tagen deutliche Kritik einstecken. Die SPD-Politikerin hatte zu Silvester eine Videoansprache auf ihrem privaten Instagram-Account gepostet, in der sie ĂŒber den Ukraine-Krieg redet, wĂ€hrend im Hintergrund Böller und Raketen knallen. Vor allem die Kombination aus freudigem JahresrĂŒckblick und ErwĂ€hnung des Krieges stieß bei vielen auf UnverstĂ€ndnis. Mehr dazu lesen Sie hier.

In der Folge stellten Oppositionspolitiker Lambrechts Eignung als Verteidigungsministerin infrage und forderten ihren RĂŒcktritt. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hingegen setzt auf seine Ministerin und ließ ĂŒber einen Sprecher sein Vertrauen aussprechen. Auch SPD-Chefin Saskia Esken sagte Lambrecht ihre volle UnterstĂŒtzung zu.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Verteidigungsministerin unter Druck gerÀt, wie Sie hier lesen. WÀre es also Zeit, die SPD-Politikerin aus ihrem Amt zu entlassen?

Drei von vier Deutschen sind fĂŒr eine Entlassung

Wie eine exklusive Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey fĂŒr t-online zeigt, ist eine große Mehrheit der Deutschen der Meinung, dass die Verteidigungsministerin ihren Posten rĂ€umen sollte. 77 Prozent der Teilnehmer der reprĂ€sentativen Befragung sprechen sich fĂŒr eine Entlassung aus und lediglich 13 Prozent sind der Ansicht, dass die Ministerin in ihrem Amt bleiben soll. 10 Prozent der Befragten sind unentschieden.

Den grĂ¶ĂŸten RĂŒckhalt bekommt die Ministerin aus der AnhĂ€ngerschaft ihrer Partei: 28 Prozent der SPD-AnhĂ€nger möchten nicht, dass Lambrecht entlassen wird, mehr als die HĂ€lfte (55 Prozent) ist jedoch dafĂŒr. Und auch die große Mehrheit der AnhĂ€nger der Linken (68 Prozent), der GrĂŒnen (67 Prozent) und der FDP (81 Prozent) befĂŒrwortet eine Entlassung. Besonders deutlich fĂ€llt die Zustimmung bei den AnhĂ€ngern der Union (90 Prozent) und der AfD (93 Prozent) aus.

Bei den verschiedenen Altersgruppen zeigen sich wenig prĂ€gnante Unterschiede. Zwischen 75 und 85 Prozent sind in den jeweiligen Altersklassen der Meinung, dass Lambrecht entlassen werden sollte. Am höchsten ist die Zustimmung bei den 30- bis 39-JĂ€hrigen: Mehr als 85 Prozent sind fĂŒr eine Entlassung der Ministerin. Den grĂ¶ĂŸten RĂŒckhalt erhĂ€lt Lambrecht mit 15 Prozent der Nein-Stimmen von den ĂŒber 65-JĂ€hrigen.

Zur Methodik: In die Umfrage flossen die Antworten von 5.000 bevölkerungsreprĂ€sentativ ausgewĂ€hlten Menschen ein, die zwischen dem 3. und 5. Januar 2023 online gefragt wurden: "Sollte die Verteidigungsministerin Christine Lambrecht Ihrer Meinung nach entlassen werden?" Der statistische Fehler fĂŒr die Gesamtergebnisse betrĂ€gt 2,5 Prozent, fĂŒr Teilgruppen kann er abweichen.

Verwendete Quellen
  • Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey fĂŒr t-online
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Vizekanzler Robert Habeck
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier



TelekomCo2 Neutrale Website