Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Rückkehrende Islamisten – Reul: IS-Kinder brauchen spezielle Hilfe

Rückkehrende Islamisten  

NRW-Innenminister: IS-Kinder brauchen spezielle Hilfe

21.02.2019, 10:42 Uhr

Kurdische Kämpfer bewachen gefangene Terroristen: Über 50 IS-Kämpfer, die in kurdischen Händen in Syrien sind, kommen aus Deutschland. (Quelle: Reuters/Rodi Said)
Justizministerin Katarina Barley: Deutsche IS-Kämpfer können nach Deutschland einreisen

Bundesjustizministerin Katarina Barley sieht keine Notwendigkeit dafür, dass deutsche IS-Kämpfer aus der Kriegsgefangenschaft in Syrien nach Deutschland zu überführen, um sie in Deutschland vor Gericht zu bringen. Quelle Thumb imago Metodi Popow

Deutsche IS-Kämpfer: So könnten sie nach Deutschland zurückgeführt und hier vor ein Gericht gestellt werden. (Quelle: t-online.de)


Radikalisierte Rückkehrer sind eine Herausforderung für den deutschen Staat – auch Kinder und Jugendliche. Herbert Reul hat nun spezielle Hilfe für sie in Aussicht gestellt. 

Die Sorge für aus Syrien und dem Irak zurückgekehrte Kinder möchte Herbert Reul nicht allein den Jugendämtern überlassen. Lösungsansätze nannte er jedoch nicht.

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) will spezielle Hilfe für Kinder und Jugendliche von deutschen Dschihadisten, die etwa aus Syrien und dem Irak nach Deutschland zurückkehren. "Wenn Kinder zurückkommen, die radikalisiert sind, stellt es die Politik vor neue Herausforderungen", sagte Reul den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Solche Kinder wieder in ein normales Leben zurückzuführen, gehe nur mit hoher Professionalität.

"Und da werden wir den Jugendämtern allein nicht diese Aufgabe überlassen", sagte der Innenminister. Konkrete Lösungswege nannte er allerdings nicht. Nordrhein-Westfalen habe in den vergangenen Jahren viel Erfahrung mit speziellen Aussteigerprogrammen für Islamisten gesammelt. "Da sollten wir überlegen, wie wir den Jugendämtern helfen können", sagte Reul.

Die Bundesregierung prüft derzeit, wie nach Syrien und in den Irak ausgereiste Dschihadisten in Deutschland vor Gericht gestellt werden können. US-Präsident Donald Trump hatte europäische Länder aufgerufen, in Syrien gefangene IS-Kämpfer zurückzuholen und ihnen den Prozess zu machen.


Die Bundesregierung stellt dies vor große Schwierigkeiten. Zwar haben deutsche Staatsbürger ein Recht auf eine Rückkehr, die deutschen Behörden sehen die IS-Anhänger aber als Sicherheitsrisiko. Zudem lassen sich in den Kampfgebieten begangene Gräueltaten nur schwer nachweisen. Erschwerend kommt hinzu, dass Deutschland in dem Bürgerkriegsland Syrien keine diplomatische Vertretung mehr unterhält.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sichern Sie sich jetzt Ihre Begleiter für den Frühling!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019