Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Gewalt gegen Polizisten: Horst Seehofer fordert Studie, die es schon gibt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextArmin Laschet übernimmt neues AmtSymbolbild für einen TextNRW: Radfahrer in Innenstadt erschossenSymbolbild für einen TextFifa will Portugal-Tor wohl neu bewertenSymbolbild für einen TextMeteorit bringt zwei neue MineralienSymbolbild für einen TextEier werden noch teurerSymbolbild für einen TextDer nächste Schlagerstar hört aufSymbolbild für einen TextTest: Das ist das beste HandynetzSymbolbild für ein VideoWüste wird zur weltgrößten MüllhaldeSymbolbild für einen TextRebecca Mir teilt seltenes Bild mit SohnSymbolbild für ein Video"Bild der Verwüstung" nach MassencrashSymbolbild für einen Text"Patriot" fährt mit Auto in SitzblockadeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Kandidat bittet Jauch um GefallenSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Irreführende Aussage: Seehofer fordert, was es längst gibt

dpa, küp

Aktualisiert am 21.07.2020Lesedauer: 1 Min.
Horst Seehofer (CSU), Bundesminister für Inneres, Heimat und Bau: "In Deutschland reden ja gerade viele über Polizei-Studien."
Horst Seehofer (CSU), Bundesminister für Inneres, Heimat und Bau: "In Deutschland reden ja gerade viele über Polizei-Studien." (Quelle: Hannibal Hanschke/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Studie zu rassistischen Polizeimethoden hat Innenminister Seehofer abgelehnt, stattdessen will er jetzt Gewalt gegen Polizisten untersuchen lassen. Das tut das Bundeskriminalamt aber längst – jedes Jahr.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat sich angesichts der Ausschreitungen in Frankfurt für eine Studie über Gewalt gegen Polizeibeamte ausgesprochen. "In Deutschland reden ja gerade viele über Polizei-Studien. Wir bräuchten nach meiner Überzeugung eine Studie über Gewalt gegen Polizeibeamte", sagte er dem "Münchner Merkur". Der Respekt vor dem staatlichen Gewaltmonopol scheine immer mehr geschrumpft zu sein.

In der Nacht zu Sonntag war es auf dem Frankfurter Opernplatz zu Ausschreitungen gekommen. Nach Polizeiangaben wurden die Einsatzkräfte aus der Menge mit Flaschen angegriffen. Fünf Beamte seien verletzt, mehrere Polizeifahrzeuge beschädigt worden, hieß es.

BKA veröffentlicht jedes Jahr Studie zu Gewalt gegen Polizei

Das Bundesinnenministerium hatte im Juni eine Studie über verbotene Polizeikontrollen angekündigt, sogenanntes Racial Profiling. Dabei kontrollieren Polizisten Personen beispielsweise nur aufgrund ihres Aussehens. Seehofer aber nahm die Ankündigung seines Ressorts zurück – und bekam dafür viel Kritik. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) schlug vor, eine Studie zu Racial Profiling unabhängig vom Bundesinnenministerium zu organisieren. "Wir haben in der Polizei kein strukturelles Problem mit Rassismus, davon bin ich überzeugt", sagte Seehofer jetzt in dem Interview.

Was Seehofer verschweigt: Die von ihm geforderte Studie zu Gewalt gegen Polizeibeamte gibt es längst – und zwar jedes Jahr. Seit 2010 veröffentlicht das Bundeskriminalamt jährlich ein "Lagebild Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamte". Hier finden Sie die Lagebilder der vergangenen zehn Jahre zum Download.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
49-Euro-Ticket kommt womöglich erst im Mai
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier, Miriam Hollstein
CSUDeutschlandHorst SeehoferPolizei
Politiker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website