Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutsche Bahn stellt neuen ICE vorSymbolbild für ein VideoSoldaten attackieren russischen PanzerSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextMädchen seit 42 Tagen in Hessen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserBibi Claßen: Neue Hinweise auf TrennungSymbolbild für einen TextKommt europaweites Tempolimit?Symbolbild für einen TextFormel 1: Ein Rennen weniger als geplantSymbolbild für einen TextNach Unfall: Ermittlungen gegen 34 GafferSymbolbild für einen Text84-Jährige klemmt mit Auto Mann ein – totSymbolbild für einen TextElfjähriger beeindruckt mit Eintracht-Stadion aus Lego Symbolbild für einen TextOlympiasiegerin ist Mutter geworden

IG Metall warnt Bundesregierung vor Kauf amerikanischer Kampfflieger

Von dpa
Aktualisiert am 16.03.2020Lesedauer: 2 Min.
Eurofighter der deutschen Luftwaffe (Archivbild): Weil die neuen Eurofighter drohen nicht rechtzeitig fertig zu werden, erwägt die Bundesregierung den Kauf amerikanischer Kampfflugzeuge.
Eurofighter der deutschen Luftwaffe (Archivbild): Weil die neuen Eurofighter drohen nicht rechtzeitig fertig zu werden, erwägt die Bundesregierung den Kauf amerikanischer Kampfflugzeuge. (Quelle: /imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die europäischen Eurofighter-Flugzeuge drohen nicht rechtzeitig fertig zu werden. Die Bundesregierung erwägt, stattdessen US-Kampfflieger zu kaufen. Dagegen läuft die IG Metall jetzt Sturm.

Die IG Metall und Betriebsräte haben die Bundesregierung in einem Brandbrief vor dem Kauf amerikanischer F-18-Kampfflugzeuge an Stelle des Eurofighters gewarnt. 100.000 Arbeitsplätze in Europa, davon 25.000 in Deutschland seien vom Eurofighter abhängig. "Der Kauf der F-18 würde nicht nur deutsches Steuergeld in Milliardenhöhe in die USA fließen lassen, sondern gleichzeitig die Zukunft der militärischen Luft- und Raumfahrt in Deutschland gefährden", heißt es in dem am Montag veröffentlichten Brief an Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Kanzleramtsminister Helge Braun.

Die Luftwaffe muss demnächst alte Tornado-Kampfflugzeuge ausmustern, darunter Maschinen, die von den USA als Träger von US-Atombomben zertifiziert sind. Das Problem: Die Amerikaner sagen, als Nachfolger würden Boeings F-18-Flieger schneller zertifiziert werden als die Eurofighter. Aber die Europäer müssen ihren Eurofighter jetzt weiterentwickeln, wenn sie – wie vereinbart – 2040 ein gemeinsames "Luftkampfsystem der Zukunft" (FCAS) mit Kampffliegern, Drohnen und Satelliten haben wollen.

"Sorgen uns sehr um Zukunft unserer Standorte"

"Eine Entscheidung gegen den Eurofighter gefährdet die Zukunft unserer Belegschaften", schrieben IG Metall-Vorstand Jürgen Kerner und die Betriebsratschefs von Airbus Defence, MTU Aero Engines, Hensoldt Sensors und Premium Aerotec an die Bundesregierung. "Die IG Metall und wir Arbeitnehmervertreter sorgen uns sehr um die Zukunft unserer Standorte."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Absturz von Boeing in China mit 132 Toten war wohl kein Unfall
China, Region Guangxi: Bei den Bergungsarbeiten suchen Einsatzkräfte weiterhin nach dem Daten-Flugschreiber, der Aufschluss über die Unglücksursache geben soll.


Für das künftige FCAS-Projekt würden jetzt neue Eurofighter-Fähigkeiten gebraucht, zum Beispiel elektronische Kampfführung. FCAS könne "das wichtigste verteidigungs- und industriepolitische Projekt in Europa in den kommenden Jahrzehnten" werden und Arbeitsplätze in Schlüsseltechnologien langfristig sichern. Das käme auch der zivilen Luft- und Raumfahrt zugute.

Weitere Artikel

Kampf gegen Corona
Kramp-Karrenbauer verspricht Hilfe der Bundeswehr
Annegret Kramp-Karrenbauer während einer Ansprache (Archivbild): Bisher gibt es 18 bekannte Corona-Fälle in der Bundeswehr.

Riesiger Truppentransport in Deutschland
Nato-Manöver "Defender Europe" geht in die nächste Phase
Ein Soldat aus Deutschland hält an einem deutsch-polnischen Grenzübergang eine Verkehrskelle hoch. Seit Ende Februar zogen rund 1.700 US-Soldaten von Bremerhaven aus quer durch den Nordosten Richtung Osteuropa.

Technischer Defekt während Flugs
Transporthubschrauber der Bundeswehr muss vorzeitig landen
Ein mittelschwerer Transporthubschrauber vom Typ Sikorsky CH-53 der Bundeswehr (Archivbild): Ein Hubschrauber dieses Typs hat eine Sicherheitslandung machen müssen.


Die deutschen Eurofighter werden in Manching bei Ingolstadt montiert, die Rumpfmitte kommt aus Augsburg von Premium Aerotec, Triebwerke von MTU in München, Radargeräten von Hensoldt Sensors in Ulm, Immenstaad, Taufkirchen und Kiel.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier, Miriam Hollstein
Annegret Kramp-KarrenbauerBundesregierungDeutschlandEuropaIG MetallLuftwaffePeter AltmaierUSA
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website