• Home
  • Politik
  • Deutschland


Deutschland

Außenpolitik

Gesellschaft

Innenpolitik

MilitÀr & Verteidigung

Parteien

Umfragen

Deutschland

Thunberg: Merkel soll "die Wahrheit aussprechen"
Die Klimaaktivistin Greta Thunberg vor dem Kanzleramt: Nach dem GesprÀch mit Angela Merkel gab sie mit deutschen FFF-Vertretern eine Pressekonferenz.

Nach der Demonstration gegen die Corona-Regeln am 1. August in Berlin wollten die Protestierer noch einen draufsetzen: Es sollten noch mehr...

Die geplante Großdemonstration gegen die Corona-Politik in Berlin ist abgesagt.

Die große Koalition hat sich ĂŒberraschend auf eine Reform beim Wahlrecht verstĂ€ndigt. Was bringt die Einigung und warum ist die Opposition mit dem Ergebnis unzufrieden? Ein Überblick.

Bundestagsabgeordnete bei der Abstimmung: Nach der nĂ€chsten Wahl könnte der Bundestag noch einmal deutlich grĂ¶ĂŸer werden.

Berlins Innensenator will seine Stadt nicht als "BĂŒhne fĂŒr Corona-Leugner, ReichsbĂŒrger und Rechtsextremisten". Im offiziellen Demo-Verbot tauchen solche politischen GrĂŒnde nicht auf – dafĂŒr eine brisante Zahl.

BĂŒhne fĂŒr die Polizei: Am 1. August wurde die Corona-Demonstration abgebrochen. Mit den Erfahrungen von der Kundgebung argumentiert die Berliner Landespolizeidirektion jetzt im Verbot fĂŒr Kundgebungen am Wochenende.
  • Lars Wienand
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Lars Wienand, Jonas Mueller-Töwe

Nach dem Verbot der Corona-Demonstration in Berlin am Wochenende wĂ€chst die Sorge, dass grĂ¶ĂŸere Gruppen dennoch in die Bundeshauptstadt reisen. Von der AfD werden sie angestachelt.

Corona-Rebellen und Polizei: Die große Corona-Demo am 1. August mit mehreren Zehntausend Teilnehmern blieb weitgehend friedlich, ein Großteil der Teilnehmer hielt sich jedoch nicht an Auflagen. Nun ist die Neuauflage zunĂ€chst verboten.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Es stimmt ja: Deutschland ist bislang gut durch die Corona-Krise gekommen. Dennoch verpassen wir einmal mehr die Chance, unser Land endlich zu modernisieren – mit einer Mischung aus Unwillen und UnfĂ€higkeit. 

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Kanzleramtschef Helge Braun.
Von Sven Böll

In der AffÀre um Augustus Intelligence legt das Ministerium erstmals die Kommunikation mit der Firma offen. t-online.de liegen die Dokumente vor. Sie werfen mehr Fragen auf, als dass sie Antworten geben.

Der CDU-Bundestagsbageordnete Philipp Amthor (links) und CSU-Verkehrsminister Andreas Scheuer (Montage): Beide standen in Verbindung mit dem Unternehmen Augustus Intelligence.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

Angesichts der PlĂ€ne von Gesundheitsminister Spahn, die Corona-Tests fĂŒr ReiserĂŒckkehrer umzustrukturieren, mahnen die Labore in Deutschland zur Eile. Sie warnen vor dem Kollaps, sollte das Test-Aufkommen weiter steigen.

Mitarbeiterin eines Test-Labors: Der Verband beklagt, die Labore stĂŒnden kurz vor der Überlastung (Symbolbild).

Zwei BundestagsprÀsidenten - Lammert und SchÀuble - sind beim Thema Wahlrechtsreform bereits an der Sturheit der Fraktionen gescheitert...

Ein WĂ€hler wirft seinen Stimmzettel zur Bundestagswahl in die Wahlurne.

Am Donnerstag sprechen die MinisterprĂ€sidenten der LĂ€nder mit Bundeskanzlerin Merkel ĂŒber das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie...

"Es wĂ€re wĂŒnschenswert, wenn Bund und LĂ€nder sich dabei auf ein gemeinsames Vorgehen einigen könnten", sagt Tobias Hans.

Der ThĂŒringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke ist im Sommerinterview des MDR Fragen mehrfach ausgewichen. Der Moderator hakte immer wieder nach – ohne Erfolg. 

Ausschnitt aus dem MDR-Sommerinterview mit Björn Höcke: Moderator Lars SĂ€nger war sichtlich bemĂŒht, Antworten auf seine Fragen zu erhalten. Doch Höcke redete immer weiter ĂŒber andere Dinge.
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe

Die Corona-Krise trifft Gastronomie, Tourismus oder Messen besonders – so lange soll den Betroffenen auch mit Kurzarbeit geholfen werden. Doch schaden die teuren PlĂ€ne von Hubertus Heil an anderer Stelle?

Ein Antragsformular fĂŒr Kurzarbeitergeld: Die Koalitionsspitzen wollen bei ihrem Treffen auch Entscheidungen zum Kurzarbeitergeld treffen.

Der Vergleich von SchwangerschaftsabbrĂŒchen mit dem Holocaust ist rechtswidrig, so das Landgericht Hamburg. Die bekannte Medizinerin Kristina HĂ€nel hatte gegen einen radikalen Abtreibungsgegner geklagt.

Kristina HĂ€nel: Die Gießener FrauenĂ€rztin setzt sich fĂŒr die Abschaffung des Abtreibungsparagrafen 219a ein – und macht sich damit Feinde.

Die Corona-Zahlen steigen auch deshalb, weil sich zu wenige an die Regeln halten – und der Staat das kaum ahndet. Ändert sich das nicht bald, droht ein dauerhafter Schaden fĂŒr unsere Gesellschaft. 

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Die Corona-Vorschriften sind angesichts der Dimension der ökonomischen und gesundheitlichen Verwerfungen der Krise alles andere als unzumutbar.
Von Sven Böll

Die steigende Zahl der Corona-Neuinfektionen macht die Politik nervös. Am Donnerstag will die Kanzlerin mit den MinisterprĂ€sidenten ĂŒber neue Maßnahmen beraten. Der Streit hat schon begonnen.

Angela Merkel und Markus Söder: Werden die BundeslĂ€nder gemeinsam mit der Kanzlerin hĂ€rtere Corona-Maßnahmen verabschieden?

Nach Finanzminister Olaf Scholz hat sich nun auch Arbeitsminister Hubertus Heil gegen die EinfĂŒhrung eines bedingungslosen Grundeinkommen ausgesprochen. Das sei weder praxisnah noch vernĂŒnftig.

Hubertus Heil (SPD): Der Bundesarbeitsminister hĂ€lt ein bedingungsloses Grundeinkommen fĂŒr falsch.

Das war ein kurzes Hoch: Nach einer Umfrage hat die SPD bereits wieder an Zustimmung verloren. Nachdem die Partei Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten aufgestellt hatte, stiegen die Prozentpunkte kurzzeitig.

Die SPD hat nach zweiwöchigem Aufschwung wieder an Zustimmung verloren.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer rechnet beim Parteitag im Dezember mit einer "Kampfabstimmung" um ihre Nachfolge. In einem Interview spricht sie auch ĂŒber eine mögliche Kanzlerkandidatur von Markus Söder.

Annegret Kramp-Karrenbauer: Die CDU hat nach Angaben der scheidenden Parteichefin Kramp-Karrenbauer eine Notfallplanung fĂŒr den Parteitag im Dezember ins Auge gefasst.

Themen A bis Z

Aktuelles zu den Parteien

Alternative fĂŒr DeutschlandBĂŒndnis 90/Die GrĂŒnenCDUDie LinkeFDPSPD

Politik international





t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website