Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Nach Corona-Panne: CSU-Chef Markus Söder verliert deutlich an Zustimmung

Nach Corona-Panne  

Markus Söder verliert deutlich an Zustimmung

21.08.2020, 12:09 Uhr | dpa

Nach Corona-Panne: CSU-Chef Markus Söder verliert deutlich an Zustimmung. Markus Söder: Der Bayerische Ministerpräsident hat an Beliebtheit verloren. (Quelle: imago images/Sammy Minkoff)

Markus Söder: Der Bayerische Ministerpräsident hat an Beliebtheit verloren. (Quelle: Sammy Minkoff/imago images)

CSU-Ministerpräsident Söder ist bei den Bürgern nicht mehr so beliebt. Das zeigt eine Umfrage. Grund könnten Probleme mit den Corona-Tests in Bayern sein. Ein SPD-Politiker gewinnt hingegen. 

Nach den Coronatest-Pannen in Bayern hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bei den Bürgern bundesweit an Gunst verloren. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Berufung auf eine Umfrage des Instituts Insa.

Danach erreicht der auch als möglicher Unionskanzlerkandidat gehandelte Söder in dieser Woche einen Zustimmungswert von 149 bei 300 möglichen Punkten – ein Minus von zehn Punkten im Vergleich zur Vorwoche.

Dennoch liegt der CSU-Chef punktgleich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (minus drei auf 149 Punkte) weiter an der Spitze der Rangliste von 22 deutschen Spitzenpolitikern. Rang drei belegt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (minus zwei auf 127 Punkte), dahinter folgt der designierte SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz (plus fünf auf 124 Punkte).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal