• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Parteien
  • Streit um Parteitag: Markus Söder kritisiert CDU – die kontert deutlich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMann springt von Rhein-Brücke – totSymbolbild für ein VideoHier drohen kräftige GewitterSymbolbild für ein VideoDürre legt Eiszeit-Baumstümpfe freiSymbolbild für einen TextUniper macht MilliardenverlustSymbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextBVB-Star Haller nach OP mit Mini-TrainingSymbolbild für einen TextDie Neuheiten vom Caravan-SalonSymbolbild für einen TextFischsterben: Das könnte die Ursache seinSymbolbild für einen TextMali: Bundeswehr entdeckt RussenSymbolbild für einen TextWhatsApp nun auch für Windows verfügbarSymbolbild für einen TextPolizei sucht nach 14-jährigem AurelioSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer: Verdacht vor KonzertSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Söder kritisiert CDU – die kontert deutlich

Von dpa
Aktualisiert am 19.10.2020Lesedauer: 2 Min.
Markus Söder: Der CSU-Chef kritisiert die Pläne der Schwesterpartei für den Parteitag.
Markus Söder: Der CSU-Chef kritisiert die Pläne der Schwesterpartei für den Parteitag. (Quelle: Daniel Karmann/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ungefragter Rat aus Bayern: Markus Söder wundert sich, dass die CDU trotz Corona an ihrem Parteitag im Dezember festhält. Dort ist man nicht amüsiert. Der CDU-Generalsekretär reagiert verschnupft.

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat die Kritik von CSU-Chef Markus Söder an der Parteitagsplanung der CDU zurückgewiesen. "Es ist bekannt, dass die Planungen für den Parteitag dem Gesundheitsschutz höchste Priorität einräumen. Und das aktuelle und absehbare Infektionsgeschehen kriegen wir auch selbst bewertet. Ratschläge von außen sind nicht erforderlich", sagte Ziemiak.

Der bayerische Ministerpräsident hatte zuvor Druck auf die Schwesterpartei CDU aufgebaut, ihren für Dezember in Stuttgart geplanten Wahlparteitag zu verschieben oder zumindest anders zu organisieren. Zwar betonte Söder am Montag nach einer Schalte des CSU-Vorstands: "Das entscheidet die CDU allein selbst, ob sie einen Parteitag macht oder nicht." Mit Blick auf die CSU fügte er aber hinzu: "Wir haben für uns entschieden, ganz eindeutig, dass wir eine Zusammenkunft von 1.000 Leuten im Moment nicht für vertretbar halten."

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Was sich kein Politiker zu sagen traut
Rauchwolken eines Waldbrands im hessischen Lahn-Dill-Kreis.


Söder: Keine Sonderrechte für Parteien

Söder unterstrich: "Wir hätten es nicht gemacht – oder haben es nicht gemacht." Dafür nannte er zwei Gründe: das steigende Infektionsgeschehen und die Vorbildwirkung im Kampf gegen Corona. Um die Motivation und auch die Mitwirkung der Bevölkerung dabei aufrechtzuerhalten, sei es wichtig, "dass es keine Sonderrechte und Privilegien für Parteien gibt oder für Politiker gibt".

Bisher ist geplant, dass ein CDU-Präsenz-Parteitag mit 1.001 Delegierten am 4. Dezember in Stuttgart den Nachfolger von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer wählen soll. Offen ist aber derzeit, ob das Treffen wegen der Corona-Pandemie überhaupt stattfinden kann. Söder sagte, er wundere sich, dass die CDU "immer noch so daran festhält".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
Von Lisa Becke
CDUCSUMarkus SöderPaul Ziemiak
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website