Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Umfragen >

Umfrage zur Kanzlerkandidatur: Triumph für Söder, Dämpfer für Laschet

Neue Umfrage  

Kanzlerkandidatur? Söder liegt vorn, Dämpfer für Laschet

26.02.2021, 14:43 Uhr | AFP

Umfrage zur Kanzlerkandidatur: Triumph für Söder, Dämpfer für Laschet. Markus Söder: Der bayrische Ministerpräsident schneidet im "Politbarometer" gut ab. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Markus Söder: Der bayrische Ministerpräsident schneidet im "Politbarometer" gut ab. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Die Bevölkerung hat offenbar großes Vertrauen in Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder. Mehr als die Hälfte meint, er sei gut geeignet für die Kanzlerkandidatur der Union – Armin Laschet hingegen weniger.

In der Frage des Kanzlerkandidaten der Union liegt CSU-Chef Markus Söder in der Wählergunst deutlich vor dem CDU-Vorsitzenden Armin Laschet. Für 53 Prozent der Befragten des ZDF-"Politbarometers" hat Bayerns Ministerpräsident Söder das Zeug zum Kanzler, Nordrhein-Westfalens Regierungschef Laschet trauen dies dagegen nur 28 Prozent zu. Unter den Anhängern von CDU und CSU halten sogar 74 Prozent Söder für kanzlertauglich, aber nur 36 Prozent Laschet.

Union und Grüne sind gemäß der Umfrage in der Wählergunst leicht abgesackt. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, würden CDU/CSU im Vergleich zur vorherigen Befragung zwei Prozentpunkte verlieren und auf 35 Prozent kommen, wie der Sender am Freitag mitteilte. Die Grünen büßen demnach einen Punkt ein, bleiben aber mit 19 Prozent zweitstärkste Kraft.

SPD, AfD und FDP legen zu

SPD, AfD und FDP konnten in der Umfrage jeweils um einen Prozentpunkt zulegen: Die SPD kommt damit auf 16 Prozent, die AfD auf 10 Prozent und die FDP auf 7 Prozent. Die Linkspartei liegt unverändert bei 7 Prozent. Damit hätte eine Koalition aus CDU/CSU und Grünen ebenso eine Mehrheit wie eine Koalition aus CDU/CSU und SPD. Dagegen würde es für ein grün-rot-rotes Bündnis nicht reichen.

Bei der Beurteilung der zehn wichtigsten Politikerinnen und Politiker liegt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit einem Wert von 2,1 weiterhin klar vorn, bei der vorherigen Befragung hatte sie mit 2,6 allerdings noch deutlich besser abgeschnitten. Auf einer Skala von minus fünf bis plus fünf kommt Söder auf Platz zwei mit einem Wert von 1,2. Knapp dahinter liegt SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz mit 1,1.

Für das ZDF-"Politbarometer" befragte die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen von Dienstag bis Donnerstag 1.202 Wahlberechtigte. Der Fehlerbereich beträgt den Angaben zufolge bei einem Anteilswert von 40 Prozent rund 3 Prozentpunkte, bei einem Wert von 10 Prozent sind es 2 Punkte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal