Sie sind hier: Home > Politik >

230 Migranten vor libyscher Küste aus Seenot gerettet

Migration  

230 Migranten vor libyscher Küste aus Seenot gerettet

07.04.2018, 03:12 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Tripolis (dpa) - Die libysche Küstenwache hat nach eigenen Angaben 230 illegale Flüchtlinge aus Seenot gerettet, als sie versuchten, das Mittelmeer in Richtung Europa zu überqueren. Sie seien vor der Westküste in der Nähe von Suwara an Bord mehrerer Boote gewesen, teilte die Küstenwache mit. Es habe keine Todesfälle gegeben. Die illegalen Flüchtlinge seien zurück in die libysche Hauptstadt Tripolis gebracht worden. Die Westküste von Libyen ist Hauptausgangspunkt für die meisten illegalen Überfahrten Richtung Italien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal