Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Spielzeugwaffe löst großen Polizeieinsatz aus

Aufruhr in Bamberg  

Spielzeugwaffe löst großen Polizeieinsatz aus

17.12.2018, 18:53 Uhr | dpa

Spielzeugwaffe löst großen Polizeieinsatz aus. Einsatzwagen der Polizei: Mit zehn Wagen rückten die Beamten aus, nachdem sie alarmiert worden waren. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Alexander Pohl)

Einsatzwagen der Polizei: Mit zehn Wagen rückten die Beamten aus, nachdem sie alarmiert worden waren. (Symbolbild) (Quelle: Alexander Pohl/imago images)

Mit einer Waffe mitten durch die Stadt zu laufen, ist nie eine gute Idee – auch nicht, wenn es eine falsche ist. Das begriff der Mann in Bamberg aber erst, als die Polizei kam.

Mit zehn Streifenwagen ist die Polizei angerückt, weil ein 26-Jähriger in der Bamberger Innenstadt mit einer Spielzeugwaffe unterwegs war. Ein Zeuge hatte am Montagvormittag gemeldet, dass ein Fußgänger mit einem Gewehr durch die Stadt laufe, sagte ein Polizeisprecher.

Kurze Zeit später fanden die Beamten den Verdächtigen und fesselten ihn zunächst, da nicht sicher war, ob er eine scharfe Waffe dabei hatte. Schnell stellte sich aber heraus, dass es sich um eine schwarze Maschinenpistole aus Kunststoff handelte. Gegen den 26-Jährigen wird wegen des Führens einer sogenannten Anscheinswaffe ermittelt.


"Es war einfach eine schlechte Idee"

Nach eigenen Angaben hatte der Mann das Spielzeug kurz zuvor im Müll gefunden und mitgenommen, wie die Ermittler mitteilten. "Momentan sieht es danach aus, als sei es einfach eine schlechte Idee gewesen, zur Weihnachtsmarktzeit mit so einem Gegenstand herumzulaufen."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal