Sie sind hier: Home > Panorama >

Unwetter in Deutschland: Baum erschlägt Frau in Dortmund

...

Sturmböen und Gewitter  

Baum erschlägt Frau in Dortmund

20.07.2017, 17:00 Uhr | dru, dpa, pdi, t-online.de, jmt

Unwetter in Deutschland: Baum erschlägt Frau in Dortmund. Gewitter in Mönchengladbach (Quelle: dpa/Theo Titz)

Bei heftigen Gewitter stürzten Bäume um - in Mönchengladbach wurde dabei ein Fahrradfahrer verletzt. In Dortmund starb eine Frau. (Quelle: Theo Titz/dpa)

Erst die Hitze, dann das Donnerwetter: Über dem Westen und Süden Deutschlands haben bis in den Mittwochabend hinein heftige Gewitter getobt. Straßen waren überflutet, Blitzeinschläge verursachten Brände, ein Musikfestival wurde abgebrochen. In Dortmund wurde eine Frau von einem umstürzenden Baum erschlagen. 

Die 51 Jahre alte Frau ist im Krankenhaus an ihren Verletzungen gestorben, nachdem der Baum am Mittwochnachmittag im Garten auf sie stürzte. In Mönchengladbach wurde ein Radfahrer ebenfalls von einem Baum schwer verletzt, der beim Sturm abbrach. In Dortmund musste die Feuerwehr zu etlichen vollgelaufenen Kellern und umgestürzten Bäumen ausrücken.

Besonders schlimm traf die Gewitterfront das Rheinland: Viele Unterführungen und Straßenzüge stünden unter Wasser, sagte ein Sprecher der Feuerwehr in Köln. Zahlreiche Autos blieben liegen. In einer Tiefgarage stand das Wasser 1,50 Meter hoch. Im Hauptbahnhof lief Wasser in Teile der Bahnhofshalle, auch eine U-Bahn-Station lief voll. Am Abend beruhigte sich die Lage wieder.

Flüge und Züge ausgefallen

Am Flughafen Köln/Bonn wurde der Flugbetrieb für 90 Minuten unterbrochen. Insgesamt 15 Flüge starteten verspätet, bei 14 Flügen verzögerte sich die Landung. Ein Flug nach München wurde gestrichen. Auf der Bahnstrecke von Bonn in Richtung Koblenz stürzte ein Baum auf die Oberleitung. Die Folge waren Zugausfälle und Verspätungen.

Die Düsseldorfer Rheinkirmes, die zu den vier größten Volksfesten in Deutschland zählt, wurde nach einer Unwetterwarnung für etwa zwei Stunden unterbrochen. Gegen 17.45 Uhr wurde das Kirmesgelände wieder geöffnet.

Schlimm erwischte es auch ein Musik-Festival in einer Burgruine nahe des Bodensees. Tausende Besucher wurden dort evakuiert. Am Abend war ein Konzert der schottischen Sängerin Amy MacDonald geplant. Wind und Regen waren aber so heftig, dass die etwa 3200 Besucher das Gelände kurz vor Beginn verlassen mussten. Verletzte oder Schäden habe es nicht gegeben, sagte ein Polizeisprecher. 

Auch über Teile Hessens fegten am späten Mittwochnachmittag Gewitter hinweg. In Mittelhessen stürzten Bäume auf Fahrbahnen. Auf der Autobahn 45 habe das Wasser teilweise bis zu zehn Zentimeter hoch gestanden, sagte ein Polizeisprecher am Abend in Gießen.

Männer schieben ein Auto aus dem Wasser einer überfluteten Straße in Köln. (Quelle: dpa)Männer schieben ein Auto aus dem Wasser einer überfluteten Straße in Köln. (Quelle: dpa)

In der Nacht fegten die Gewitter dann über Niedersachsen hinweg. Nach Blitzeinschlägen entstanden mehrere Brände, wie Polizei und Feuerwehr am Donnerstagmorgen mitteilten. Im Landkreis Göttingen zerstörte ein Feuer eine Scheune mit landwirtschaftlichen Maschinen. Bei Osnabrück ging der Dachstuhl eines Bauernhofs in Flammen auf. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen der Polizei niemand.

In kommenden Tagen drohen weitere Gewitter

Das Gewitter war von Belgien aus in nordöstlicher Richtung über Nordrhein-Westfalen gezogen. Am Abend und in der Nacht erreichte die Front deutlich abgeschwächt auch den Osten Deutschlands. Örtlich sind weiter teils kräftige Schauer und Gewitter mit Sturmböen und Starkregen von bis zu 40 Litern pro Quadratmeter möglich.
Ein Fahrradfahrer quält sich durch eine überflutete Straße in Köln. (Quelle: dpa/Federico Gambarini)Ein Fahrradfahrer quält sich durch eine überflutete Straße in Köln. (Quelle: Federico Gambarini/dpa)
In Teilen Kölns gab es wegen überfluteter Straßen kein Durchkommen her. (Quelle: dpa/Marius Becker)In Teilen Kölns gab es wegen überfluteter Straßen kein Durchkommen her. (Quelle: Marius Becker/dpa)

Im Rheinland zieht bereits eine neue Gewitterfront heran, die im Tagesverlauf im ganzen Bundesgebiet für Unwetter begleitet von Starkregen und Hagel sorgt. Örtlich drohen Sturmböen mit 100 km/h und mehr.

Zum Freitag beruhigt sich die Lage in der Mitte und im Norden. Im Süden sorgt feuchtwarme Luft im Tagesverlauf hingegen für neue Unwetter. Am Samstag dann drohen in weiten Teilen des Landes Gewitter mit kräftigen Schauern. Der Sonntag wird vor allem im Süden wieder freundlicher. Die Temperaturen steigen am Wochenende auf 20 bis 26 Grad.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018