Sie sind hier: Home > Panorama >

Flugzeugabsturz: Fehlerserie verursachte Boeing-Unglück in Indonesien mit 189 Toten

189 Tote  

Fehlerserie verursachte Boeing-Absturz in Indonesien

25.10.2019, 15:10 Uhr | dpa

 (Quelle: Euronews Business)

Jakarta: In einem Abschlussbericht wurde nun eine ganze Serie aus Fehlern vorgestellt, die zum Boeing-Absturz führte. (Quelle: Euronews Business)

Lion-Air-Absturz: Mehrere Faktoren für Absturz verantwortlich

Der Absturz einer indonesischen Passagiermaschine vom Typ Boeing 737 Max vor einem Jahr ist auf eine ganze Verkettung von Fehlern zurückzuführen. Dies geht aus dem offiziellen Abschlussbericht hervor. (Quelle: Euronews Business)



Jakarta: In einem Abschlussbericht wurde nun eine ganze Serie aus Fehlern vorgestellt, die zum Boeing-Absturz führte. (Quelle: Euronews Business)


Ein Jahr nach dem Flugzeugabsturz mit 189 Toten in Indonesien ist der Abschlussbericht der Ermittler vorgestellt worden. Dabei sprechen diese von insgesamt neun Fehlern, die zusammen das Unglück verursacht haben.

Der Absturz einer indonesischen Passagiermaschine vom Typ Boeing 737 Max vor einem Jahr ist auf eine ganze Verkettung von Fehlern zurückzuführen. Das geht aus dem offiziellen Abschlussbericht hervor, der am Freitag in Jakarta vorgestellt wurde. Die Ermittler sparen darin nicht mit Kritik an dem amerikanischen Flugzeugbauer, der nach einem weiteren Unglück mit einer 737 Max schwer in der Krise steckt. Offenbar wurde aber auch bei der Wartung geschlampt.

Bei dem Absturz kurz nach dem Start in Indonesiens Hauptstadt Jakarta am 29. Oktober 2018 kamen alle 189 Insassen ums Leben. Die Maschine, die dem indonesischen Billigflieger Lion Air gehörte, stürzte aus großer Höhe ins Meer. Die Piloten hatten immer wieder versucht, das Flugzeug nach oben zu ziehen – ohne Erfolg.

Fatale Fehlerkette

Chefermittler Nurcahyo Utomo sprach von neun Faktoren für den Absturz, die alle miteinander verbunden gewesen seien. "Wenn einer von ihnen nicht geschehen wäre, hätte es möglicherweise keinen Absturz gegeben."

Im Zentrum der Kritik steht das Steuerungsprogramm Maneuvering Characteristics Augmentation System (MCAS), das von Boeing eigens für die 737 Max entwickelt wurde. Es sorgt dafür, dass die Nase des Flugzeugs automatisch nach unten gedrückt wird, wenn ein Strömungsabriss droht. Die Piloten können das System mittels zweier Schalter im Cockpit wieder abstellen. Dias geschah aber nicht. Offenbar lieferte ein außen angebrachter Sensor falsche Daten.

Menschliches und technisches Versagen

Der Bericht wurde von der indonesischen Luftsicherheitsbehörde KNKT in fast zwölfmonatiger Arbeit erstellt. Demzufolge kannten sich die Piloten der Unglücksmaschine mit dem System nicht richtig aus. Weder im Cockpit-Handbuch noch im Training sei erwähnt worden, dass sich das MCAS abstellen lasse. Dadurch hätten die Piloten falsch reagiert. Die Behörde kritisiert aber auch mangelnde Kommunikation zwischen den Piloten und den Fluglotsen am Boden.

Der Sensor wurde dem Bericht zufolge noch in den USA falsch eingestellt. Später, in Indonesien, soll er aber vom Technikpersonal des Billigfliegers auch nicht mehr richtig getestet worden sein.
 

 
Mehrere Monate nach dem Unglück in Indonesien – am 10. März – stürzte ein baugleicher Boeing-Jet in Äthiopien ab. Dabei kamen 157 Menschen ums Leben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal