Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Vergewaltiger verabreichten Frauen vermutlich K.o.-Tropfen

Taten in Düsseldorf  

Vergewaltiger verabreichten Frauen vermutlich K.o.-Tropfen

25.06.2019, 18:08 Uhr | dpa

Vergewaltiger verabreichten Frauen vermutlich K.o.-Tropfen. Polizei in der Düsseldorfer Altstadt (Symbolbild): Vergewaltiger sollen ihren Opfern in Düsseldorf K.o.-Tropfen verabreicht haben. (Quelle: imago images/Reichwein)

Polizei in der Düsseldorfer Altstadt (Symbolbild): Vergewaltiger sollen ihren Opfern in Düsseldorf K.o.-Tropfen verabreicht haben. (Quelle: Reichwein/imago images)

Die mutmaßlichen Vergewaltiger von Düsseldorf sollen ihre Opfer in Wohnungen oder Hotels gelockt haben. Nun wird bekannt: Sie verabreichten ihnen vor den Taten wohl auch K.o.-Tropfen.

Den Frauen, denen in der Düsseldorfer Altstadt Vergewaltiger aufgelauert haben, sind vermutlich K.o.-Tropfen verabreicht worden. Das hat ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Kleve berichtet. Es gebe Anhaltspunkte dafür, dass die Täter bewusstseinstrübende Mittel eingesetzt hätten.

Mindestens zwei Frauen seien Opfer der Gruppe geworden. Es gebe aber Hinweise, dass es noch mehr sein könnten. Weitere Opfer hätten sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet. Drei der vier Verdächtigen im Alter von 24 bis 29 Jahren sitzen in U-Haft. Beim Vierten habe das Amtsgericht in Moers den Haftbefehl außer Vollzug gesetzt.

Die Verdächtigen sind zwischen 24 und 29 Jahre alt. Sie sollen ihre Opfer vor oder in Diskotheken der Düsseldorfer Altstadt angesprochen haben. Dabei hätten sie sich als "Jamal", "Sammy", "Momo", "Memo" oder "Bilal" vorgestellt.
 

 
Dann hätten sie die Frauen in die Wohnung eines Verdächtigen in Krefeld oder in ein Hotel gelockt, wobei sie das Zimmer auf den Namen des jeweiligen Opfers gebucht hätten. Dort sollen sich die Täter auf brutale Weise an den Frauen vergangen haben, die sich meist mehrere Stunden in der Gewalt der Täter befunden hätten. Teilweise seien die Vergewaltigungen per Handy gefilmt worden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal