• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • Duisburg: Herrenloses Gepäckstück beinhaltete eine Bombenattrappe


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland schießt Satelliten ins AllSymbolbild für einen TextUSA wollen Oligarchen-JetSymbolbild für einen TextGabalier-Konzert löst Mini-Erdbeben ausSymbolbild für einen TextOlympiasiegerin bangt um EM-StartSymbolbild für einen TextTV-Moderator trauert um SchwesterSymbolbild für ein VideoRapper bricht Konzert volltrunken abSymbolbild für einen TextWann Sie Grundsteuer absetzen dürfenSymbolbild für einen TextNino de Angelo: AlkoholrückfallSymbolbild für einen TextWhatsApp erhält neue FunktionenSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für einen TextWer die Trauerrede für Uwe Seeler hältSymbolbild für einen Watson TeaserJauch: So sorgt er in Hotels für ÄrgerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Gepäckstück gesprengt – Bombenattrappe

Von dpa, nhr

Aktualisiert am 06.08.2019Lesedauer: 2 Min.
Polizeibeamte im Duisburger Einkaufszentrum: Eine Bombenattrappe hatte am Montagabend zu einem Großeinsatz geführt.
Polizeibeamte im Duisburger Einkaufszentrum: Eine Bombenattrappe hatte am Montagabend zu einem Großeinsatz geführt. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine verdächtiges Gepäckstück in einem Einkaufzentrum hat Duisburg am Montagabend in Atem gehalten. Nun ist klar: Es handelte sich um eine Bombenattrappe. Ein Verdächtiger konnte nach seiner Flucht gefasst werden.

In der verdächtigen Tasche in einem Duisburger Einkaufszentrum war den Ermittlern zufolge eine Bombenattrappe. "Nach ersten Erkenntnissen scheint es sich nicht um eine scharfe Bombe gehandelt zu haben, sondern um eine Attrappe", sagte ein Sprecher der Polizei.

Die Ermittlungen zu dem in den Niederlanden festgenommenen 31-jährigen Deutschen dauerten an. Es werde ermittelt, ob und inwiefern der Festgenommene etwas mit dem Vorfall zu tun habe, sagte ein Sprecher der zuständigen Essener Polizei am Dienstagmorgen. "Wir gehen davon aus, dass die Tasche absichtlich dort abgestellt wurde." Der Verdächtige wurde nach Polizeiangaben nach einer Verfolgung gefasst. Weitere Angaben zu dem Mann machte der Sprecher zunächst nicht.

Die Tasche hatte einen stundenlangen Großeinsatz der Polizei in dem Einkaufszentrum ausgelöst. Nach der Entdeckung wurde das Forum Duisburg am Montagabend geräumt und abgesperrt. Experten des Landeskriminalamtes untersuchten das Fundstück mit einem Roboter. Die Polizei setzte nach eigenen Angaben auch Sprengstoffspürhunde ein.

Ein ferngesteuerter Roboter in Duisburg: Ein Mann wird verdächtigt, eine Bombenattrappe in einem Einkaufszentrum abgestellt zu haben.
Ein ferngesteuerter Roboter in Duisburg: Ein Mann wird verdächtigt, eine Bombenattrappe in einem Einkaufszentrum abgestellt zu haben. (Quelle: dpa-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Hollywoodstar Anne Heche nach Unfall im Koma
Anne Heche: Die Schauspielerin hatte einen schweren Autounfall.


Verdächtiger floh in die Niederlande – soll zurückgebracht werden

Die Beamten beschossen die Tasche mit einem starken Wasserstrahl, um sie auf explosive Stoffe zu kontrollieren, wie der Polizeisprecher berichtete. Dies sei eine übliche Vorgehensweise. Zu einer Explosion sei es nicht gekommen.

Als der Verdächtige von Beamten im Rahmen einer Fahndung kontrolliert wurde, sei er mit dem Auto über die Grenze geflohen, erklärte die Polizei. Niederländische Polizisten nahmen ihn schließlich fest. Deutsche Beamte seien in das Nachbarland gereist, sagte der Sprecher der Essener Polizei: "Wir versuchen nun, ihn mit Beantragung eines Haftbefehls nach Deutschland zurückzubringen."


Die Ermittler gaben das Forum am frühen Dienstagmorgen wieder frei. Das Einkaufszentrum in der Innenstadt befindet sich in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand
DuisburgNiederlandePolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website