Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Künstler hofft auf "von Robin Hood inspirierte" Diebe

Nach Diebstahl von Gold-Klo  

Künstler hofft auf "von Robin Hood inspirierte" Diebe

16.09.2019, 05:12 Uhr | AFP

 (Quelle: Reuters)
Dekadenter Diebstahl: Unbekannte entwenden Goldklo im Millionenwert

Kunstdiebe haben in Großbritannien eine Toilette gestohlen - die aus Gold bestand. Das Goldklo wird auf 5-6 Millionen Dollar geschätzt. (Quelle: t-online.de)

Ganz schön gold: Ein Klo im Millionenwert wurde in Großbritannien entwendet.(Quelle: t-online.de)


Ein Klo aus Gold, das Besucher nutzen durften, wurde aus dem britischen Blenheim-Palast gestohlen. Das Kunstwerk im Wert von über 1,1 Millionen Euro ist noch immer verschwunden. Nun äußert sich der Künstler zu dem skurrilen Diebstahl.

Nach dem Diebstahl einer Toilette aus Gold in Großbritannien hat der Künstler des Werks die Hoffnung geäußert, es handele sich um eine "von Robin Hood inspirierte Aktion". Er habe die Tat zunächst für einen Streich gehalten, sagte der italienische Künstler Maurizio Cattelan der Zeitung "New York Times" am Sonntag. "Wer ist so dumm, eine Toilette zu stehlen? Ich hatte für eine Sekunde vergessen, dass sie aus Gold besteht", fügte er hinzu.

Das Werk "America" war in der Nacht zum Samstag aus dem Blenheim Palace in der englischen Grafschaft Oxfordshire gestohlen worden. Das Goldklo war zuvor im New Yorker Guggenheim Museum ausgestellt gewesen und hatte im vergangenen Jahr eine gewisse Berühmtheit erlangt, weil das Museum es US-Präsident Donald Trump als Leihgabe angeboten hatte, was dieser ablehnte.

Klo noch immer nicht aufgetaucht

Die Polizei nahm nach eigenen Angaben am Samstag einen 66-jährigen Verdächtigen fest. Die Ermittler gehen aber davon aus, dass mehrere Täter an dem Diebstahl beteiligt waren und mindestens zwei Fahrzeuge nutzten. Das Kunstwerk wurde zunächst nicht wiedergefunden.

Der Künstler hatte über sein Goldklo gesagt, dies sei "Ein-Prozent-Kunst für die 99 Prozent" (der Bevölkerung). "Ich hoffe, es ist immer noch so", sagte Cattelan der "New York Times". "Ich will positiv sein und denken, dass der Raub eine Art von Robin Hood inspirierte Aktion ist."



Der Geschäftsführer des Blenheim Palace, Dominic Hare, gab unterdessen bekannt, dass die Toilette auf einen Wert von fünf bis sechs Millionen Dollar (4,5 bis 5,4 Millionen Euro) geschätzt wird. Zuvor war der Wert mit umgerechnet 1,13 Millionen Euro angegeben worden. Es sei nicht ausgeschlossen, dass die Diebe sie einschmelzen, sagte er dem Sender BBC.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur afp

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal