HomePanoramaKriminalität

Bad Kreuznach: Mann soll 7-Jährigen im Schwimmbad missbraucht haben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRegierung stellt Gasumlage-Nachfolger vorSymbolbild für ein VideoHurrikan schüttelt Flugzeug durchSymbolbild für einen TextModekette gerät erneut unter DruckSymbolbild für einen TextRauchverbot auf Mallorca wird ausgebreitetSymbolbild für einen TextHertha BSC: Setzte Windhorst Spione ein?Symbolbild für einen TextCoolio hoffnungsvoll im letzten InterviewSymbolbild für einen TextMete-Marit: keine Auftritte mehrSymbolbild für ein VideoMarder gerät in missliche LageSymbolbild für einen TextMcDonald's-Filiale versinkt in ShitstormSymbolbild für einen TextTelekom stellt eigene Handys vorSymbolbild für einen TextKaufhäuser stellen Rolltreppen abSymbolbild für einen Watson TeaserPocher drückt Ehefrau fiesen SpruchSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Mann soll 7-Jährigen im Schwimmbad missbraucht haben

Von dpa
Aktualisiert am 24.10.2019Lesedauer: 1 Min.
Phantombild des Verdächtigen: Ein Mann soll einen Jungen in der Dusche missbraucht haben.
Phantombild des Verdächtigen: Ein Mann soll einen Jungen in der Dusche missbraucht haben. (Quelle: Polizeidirektion Bad Kreuznach)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Rheinland-Pfalz soll ein Mann einen Jungen in einer Schwimmbaddusche sexuell missbraucht haben. Die Polizei sucht mit einem Phantombild und mit Kameraaufnahmen nach dem Täter.

Nach einem mutmaßlichen Fall von Kindesmissbrauch in einem Schwimmbad in Bad Kreuznach sucht die Polizei nach Zeugen. Ein sieben Jahre alter Junge sei von einem Mann in der Dusche am Po und Intimbereich berührt worden, teilten die Staatsanwaltschaft und die Polizei Bad Kreuznach mit. Im weiteren Verlauf des Schwimmbadbesuchs sei es auch zu einem Gespräch zwischen den Großeltern des Jungen und dem unbekannten, etwa 35 Jahre alten Mann gekommen. Weitere Informationen über die zwei Wochen zurückliegende Tat oder zu dem späteren Gespräch waren zunächst nicht bekannt.


Mit Hilfe von Zeugenaussagen erstellte die Polizei ein Phantombild des Mannes. Außerdem sei über die Videoüberwachung der Therme ein Bild des Täters gesichert worden, hieß es.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Tschechien startet Grenzkontrollen wegen Balkanroute
Bad KreuznachKindesmissbrauchPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website