Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Helsingborg: Schule in Südschweden nach Explosion evakuiert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB-Mitarbeiter treten in StreikSymbolbild für einen TextDschungel: Nächster Star ist rausSymbolbild für einen TextHeftiger Wutausbruch im DschungelSymbolbild für einen TextDAZN-Kommentator (24) ist totSymbolbild für einen TextVorfall bei Kroos-KlubSymbolbild für einen TextLive im TV: Rockstar beschimpft RegierungSymbolbild für einen TextFeuer: Großeinsatz in Kölner HochhausSymbolbild für ein VideoJetzt kommt die WetterwendeSymbolbild für einen TextTumulte bei Debatte um AsylunterkunftSymbolbild für einen Text14-jährige Ukrainerin vermisstSymbolbild für einen TextBrauerei muss nach 130 Jahren schließenSymbolbild für einen Watson TeaserLucas Cordalis: Fans mit bösem VerdachtSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Schule in Südschweden nach Explosion evakuiert

Von dpa
18.11.2019Lesedauer: 1 Min.
Blick auf den Hafen von Helsingborg: Das nationale Bombeneinsatzkommando prüfte nach der Explosion, ob nach Gefahr bestehe. (Archivbild)
Blick auf den Hafen von Helsingborg: Das nationale Bombeneinsatzkommando prüfte nach der Explosion, ob nach Gefahr bestehe. (Archivbild) (Quelle: Panthermedia/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eigentlich gerät die schwedische Großstadt Helsingborg nur selten in internationale Schlagzeilen. Doch letzte Woche gab es dort mehrere Explosionen. Nun detonierte schon wieder ein Gegenstand – in einer Schule.

Eine Schule im südschwedischen Helsingborg ist nach einer mutmaßlichen Explosion geräumt worden. Jemand habe einen flaschenähnlichen Gegenstand mit unbekanntem Inhalt durch ein Fenster der Rönnowska-Berufsvorbereitungsschule geworfen, daraufhin habe es einen Knall gegeben, teilte die Polizei der Stadt am frühen Montagnachmittag mit.

Das nationale Bombeneinsatzkommando sei eingeschaltet worden, um zu überprüfen, ob noch Gefahr bestehe. Zwei Personen seien zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht worden. Wie der Sender SVT berichtete, hatten sie Rauch eingeatmet. Schäden an der Schule sollen nicht entstanden sein. Festgenommen wurde bislang niemand.

Letzte Woche kam es bereits zu mehreren Explosionen

Die Großstadt Helsingborg liegt rund 50 Kilometer nördlich von Malmö. In den vergangenen Wochen hatte es dort mehrere Explosionen gegeben, deren Hintergründe die örtlichen Ermittler im Bandenmilieu vermuten. Erst in der Nacht zum Montag war ein Gegenstand durch ein Fenster eines Wohngebäudes geworfen worden und hatte eine Detonation verursacht. Verletzt wurde dabei niemand.


Generell hat es in diesem Jahr einen starken Anstieg an vorsätzlich herbeigeführten Explosionen in Schweden gegeben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
14-Jähriger stößt Rentnerin vom Fahrrad – Frau verstirbt
Von Lisa Becke
ExplosionPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website