Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Niedersachsen: Mann sticht auf Familienmitglied ein und stirbt auf der Flucht

Messerangriff in Niedersachsen  

Mann sticht auf Familienmitglied ein und verunglückt auf der Flucht

20.01.2020, 16:14 Uhr | dpa

Niedersachsen: Mann sticht auf Familienmitglied ein und stirbt auf der Flucht. Ein Polizeiauto im Einsatz: Der Verdächtige musste nach seinem Unfall zunächst an der Unfallstelle behandelt werden. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Gottfried Czepluch)

Ein Polizeiauto im Einsatz: Der Verdächtige musste nach seinem Unfall zunächst an der Unfallstelle behandelt werden. (Symbolbild) (Quelle: Gottfried Czepluch/imago images)

Ein junger Mann hat eine Seniorin aus der eigenen Familie mit einem Messer attackiert. Danach flüchtete er im Auto – kurz darauf kam er von der Straße ab. 

Ein 23-jähriger Mann hat in Bargstedt im Landkreis Stade nach Angaben der Polizei eine ältere Verwandte mit Messerstichen verletzt. Danach flüchtete er mit dem Auto, geriet aber in einen Unfall und konnte festgenommen werden. Das teilte die Polizei in Stade mit. Am Vorabend sei es zu dem Streit zwischen dem Mann und der 72 Jahre alten Frau gekommen. Er habe sie geschlagen und auf sie eingestochen. Die Frau konnte noch selbst den Notruf wählen, sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der junge Mann flüchtete mit einem Auto der Familie, kam aber schon nach wenigen Minuten kurz vor Kutenholz nach rechts von der Straße ab. Dabei wurde er leicht verletzt. Rettungskräfte behandelten ihn an der Unfallstelle. Dann nahm die Polizei ihn fest.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal