• Home
  • Panorama
  • Kriminalit├Ąt
  • Oldenburg: 30 Schusswaffen aus st├Ądtischem B├╝ro gestohlen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text├ľsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild f├╝r einen TextIsrael schie├čt drei Hisbollah-Drohnen abSymbolbild f├╝r einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu NotstromaggregatenSymbolbild f├╝r einen TextBundesligist schl├Ągt auf Transfermarkt zuSymbolbild f├╝r einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f├╝r einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffen

30 Schusswaffen aus st├Ądtischem B├╝ro gestohlen

Von afp
Aktualisiert am 14.02.2020Lesedauer: 1 Min.
Polizeiabsperrung in der Nacht (Symbolbild): Die Polizei konnte die Diebe nicht aufhalten.
Polizeiabsperrung in der Nacht (Symbolbild): Die Polizei konnte die Diebe nicht aufhalten. (Quelle: Christian Spicker/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Oldenburg haben Unbekannte mehrere Tresore gewaltsam ge├Âffnet und mehrere Schusswaffen entwendet. Die Polizei hat mit einem Gro├čaufgebot versucht die Diebe aufzuhalten.

Unbekannte haben im nieders├Ąchsischen Oldenburg rund 30 Schusswaffen aus einem st├Ądtischen B├╝ro gestohlen. Dortige Tresore seien in der Nacht zum Freitag zielgerichtet und gewaltsam ge├Âffnet worden, teilte die Polizei mit. Die Beamten wurden von einem Mitarbeiter eines Sicherheitsdiensts alarmiert. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch T├Ąter im Geb├Ąude befanden, wurde es von einem Gro├čaufgebot der Polizei umstellt.

Die T├Ąter, die offenbar ├╝ber ein aufgehebeltes Fenster im Innenhof in das Geb├Ąude gelangten, konnten jedoch vor Eintreffen der Einsatzkr├Ąfte fliehen. Im ersten Stock brachen die Unbekannten ein B├╝ro auf, das unter anderem f├╝r den Fachbereich Jagd- und Waffenwesen zust├Ąndig ist. Munition wurde nicht gestohlen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erntehelfer liefern sich Massenschl├Ągerei ÔÇô drei Verletzte
OldenburgPolizei
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website