• Home
  • Panorama
  • Menschen
  • USA | Blitzeinschlag vor Weißem Haus – zwei Tote


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBMW-Testfahrer verursacht Todes-CrashSymbolbild für einen TextCum-Ex: Keine Ermittlungen gegen ScholzSymbolbild für einen TextSpionageschiff aus China erreicht Sri LankaSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextCorona-Anzeige gegen Lauterbach erstattetSymbolbild für einen TextHitze bringt Schnecken elenden TodSymbolbild für einen TextKatzenberger zeigt Gesicht nach Beauty-OPSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextKlosterhalfen verärgert über EM-RennenSymbolbild für einen TextVerfahren gegen deutschen TorhüterSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Gast empört mit Aussage zu GasumlageSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Blitzeinschlag vor Weißem Haus – zwei Tote

Von dpa, afp
Aktualisiert am 05.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Gewitter über dem Weißen Haus (Archivbild): Zwei Menschen sind gestorben, zwei wurden verletzt.
Gewitter über dem Weißen Haus (Archivbild): Zwei Menschen sind gestorben, zwei wurden verletzt. (Quelle: Oliver Contreras /imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Tödlicher Vorfall vor dem Regierungssitz des US-Präsidenten: Ein Blitz hat zwei Menschen das Leben gekostet.

Beim Einschlag eines Blitzes in einem Park vor dem Weißen Haus in der US-Hauptstadt Washington sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Bei den Todesopfern handelte sich um einen 76-Jährigen und eine 75-Jährige – ein Ehepaar aus dem US-Bundesstaat Wisconsin, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Zwei weitere Menschen seien bei dem Unwetter am Donnerstagabend (Ortszeit) schwer verletzt worden – nach Angaben der Polizei befinden sie sich weiter in einem lebensbedrohlichen Zustand. Der Sender CNN berichtete, die Opfer hätten unter einem Baum im Lafayette-Park Schutz vor dem heftigen Gewitter gesucht.

Regierungssprecherin: "Betrübt über tragischen Verlust"

Der Feuerwehr zufolge hatten zunächst der Secret Service und die Parkpolizei, die Zeugen des Blitzeinschlags geworden waren, Erste Hilfe geleistet. Ein Augenzeuge sagte dem Fernsehsender NBC, er habe einen "entsetzlichen Knall" gehört. "Ich konnte es einfach nicht glauben. Es war so surreal." Da die Menschen sich nicht bewegt hätten, seien er und andere Menschen zu Hilfe geeilt.

Eine Sprecherin des Weißen Hauses erklärte, die Regierung von US-Präsident Joe Biden sei "betrübt über den tragischen Verlust von Menschenleben". Jean Pierre teilte weiter mit: "Unsere Herzen sind bei den Familien, die Angehörige verloren haben, und wir beten für diejenigen, die noch um ihr Leben kämpfen."

Ein heftiges Gewitter hatte die Hauptstadt der USA am Donnerstagabend getroffen. Die Wahrscheinlichkeit, von einem Blitz getroffen zu werden, liegt nach Angaben der US-Gesundheitsbehörden bei 1 zu einer Million.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Leichtdrachen stürzt ab – zwei Tote
BlitzeinschlagPolizeiUnwetterWashington
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website