t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaMenschen

Angriff im Schlaf: Mann in Irland stirbt nach Hahn-Attacke


Mann stirbt nach Hahn-Attacke

Von t-online
Aktualisiert am 17.02.2023Lesedauer: 1 Min.
Brahma-Hahn (Symbolbild): Die Rasse gilt grundsätzlich als friedlich.
Bei dem aggressiven Tier soll es sich um einen Brahma-Hahn (Symbolbild) gehandelt haben: Die Rasse gilt grundsätzlich als friedlich. (Quelle: Wirestock/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Irland wurde ein Mann offenbar von seinem Hahn angegriffen und starb in der Folge. Das Tier war in der Vergangenheit bereits mit aggressivem Verhalten aufgefallen.

In der irischen Ortschaft Killahornia ist ein Mann von seinem Hahn angegriffen worden. Der 67-Jährige starb infolge der Attacke. Das berichtet die Tageszeitung "Irish Examiner" und bezieht sich dabei auf eine polizeiliche Untersuchung des Falls. Der Hahn sei ins Haus des Mannes gelangt, als dieser geschlafen habe. Dort habe das Tier den Mann mit seinen Krallen angegriffen.

Daraufhin sei der Ire aufgewacht und habe um Hilfe geschrien, bis sein Untermieter zu Hilfe eilte. Dieser habe die Rettungskräfte verständigt und bis zu deren Eintreffen, 25 Minuten später, versucht, den Mann zu reanimieren. Offenbar ohne Erfolg. Das Opfer habe noch das Wort "Hahn" sagen können, bevor er bewusstlos wurde und später starb.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Die Tochter des verstorbenen Mannes konnte das Tier dem Bericht zufolge anhand einer Blutspur überführen, die vom Haus bis zum Stall geführt haben soll. Dort habe sie den Hahn mit blutverschmierten Krallen aufgefunden, heißt es weiter. Ihre eigene Tochter sei in der Vergangenheit ebenfalls von dem Tier attackiert worden.

Der Hahn hatte dem Mann offenbar diverse Verletzungen an den Beinen und eine stark blutende Wunde an der Wade zugefügt. Eine Untersuchung des Verstorbenen habe gezeigt, dass der 67-Jährige letztlich an einem Herzinfarkt gestorben sei, den er beim Angriff erlitten hatte, schreibt der "Examiner". Die Obduktion des Toten habe ergeben, dass die Blutzufuhr zum Herzen des Mannes "stark verkalkt" gewesen sei.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website