t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePanoramaMenschen

Horrorflug mit Emirates | Airbus in Turbulenzen: "Dachten, es ist das Ende"


Airbus gerät in Turbulenzen: "Wir dachten, es ist das Ende"

Von t-online, aj

Aktualisiert am 07.12.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 0311593770Vergrößern des BildesEin Emirates-Airbus A380-800 (Symbolbild): Ein Flieger auf dem Weg von Perth nach Dubai geriet in schwere Turbulenzen. (Quelle: IMAGO/Jochen Tack/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ein Flug von Perth nach Dubai geriet in schwere Turbulenzen: Mindestens 14 Passagiere und Besatzungsmitglieder wurden verletzt.

Auf einem Emirates-Flug von Perth in Australien nach Dubai geriet der Airbus A380 am vergangenen Montag kurz vor der Landung in schwere Turbulenzen. Mindestens 14 Passagiere und Besatzungsmitglieder wurden verletzt, wie australische Medien berichten.

In den sozialen Netzwerken schilderten Passagiere des Fluges beängstigende Szenen: Passagiere, die nicht angeschnallt waren, prallten gegen die Decke und es flogen Gegenstände durch die Kabine.

"Ich hasse das Fliegen. Der Pilot kündigte Turbulenzen an und wir sollten uns hinsetzen. Eine Sekunde später flogen ich und andere Passagiere an die Decke. Jetzt kann man mein Haar in der Ritze sehen", schrieb eine Passagierin auf X (vormals Twitter). Die Crew an Bord sei eine große Unterstützung gewesen.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ein Mann, der auf der Online-Plattform Twitch als Gamer bekannt ist, wurde nach eigenen Angaben mit einem Nackenbruch ins Krankenhaus eingeliefert. "Ich hatte wirklich das Gefühl, das sei das Ende", schrieb der Mann in einem Post auf X. "Ich bin froh, zu Hause zu sein." Später teilte er ein Bild von sich aus einem Krankenhausbett.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ein Sprecher der Airline bestätigte der australischen Nachrichtenplattform "news.com.au" den Zwischenfall: "Wir können bestätigen, dass der Flug EK421 von Perth nach Dubai am 4. Dezember während des Fluges kurzzeitig in unerwartete Turbulenzen geraten ist."

Die Verletzten wurden zunächst von Besatzungsmitgliedern und medizinisch ausgebildeten Passagieren an Bord erstversorgt. Nach der Landung des Fluges EK421 gegen 4.45 Uhr in Dubai wurden die Reisenden von medizinischem Personal empfangen und betreut.

Verwendete Quellen
  • news.com.au: "14 passengers injured after wild turbulence on Emirates flight from Perth to Dubai" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website