Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Hagen: Schulkinder finden Wasserleiche in Ennepe

Todesursache unklar  

Schulkinder finden Wasserleiche in Hagen

06.12.2021, 19:16 Uhr | dpa, t-online

Hagen: Schulkinder finden Wasserleiche in Ennepe. Ein nebeliger Fluss (Symbolbild): In Hagen wurde eine Wasserleiche offenbar von Schulkindern entdeckt. (Quelle: imago images/Zoonar)

Ein nebeliger Fluss (Symbolbild): In Hagen wurde eine Wasserleiche offenbar von Schulkindern entdeckt. (Quelle: Zoonar/imago images)

Schockierender Fund in Hagen: Dort wurde eine Wasserleiche aus einem Fluss geborgen. Offenbar hatten Schulkinder den Körper entdeckt. Die Todesursache ist zurzeit noch unklar. 

Spezialkräfte der Feuerwehr haben in Hagen (Nordrhein-Westfalen) eine männliche Leiche aus der Ennepe geborgen. Wie die Polizei mitteilte, hatte Personal einer Schule am Montagmorgen den leblosen Mann in der Ennepe gemeldet. Mehrere lokale Medien vermeldeten, dass Grundschulkinder die Leiche während der Pause in dem Fluss entdeckt haben. Der Sandkasten der Grundschule befindet sich demnach offenbar direkt oberhalb des Gewässers. 

Die Feuerwehr sei mit Strömungsrettern angerückt, sagte ein Sprecher. So gelang es, den Körper aus dem Fluss zu ziehen. Die Leiche wurde anschließend in die Gerichtsmedizin gebracht.

Sowohl die Identität als auch die Todesursache seien bisher ungeklärt, sagte ein Sprecher der Polizei. Ergebnisse würden im Laufe der Woche erwartet. Den Lokalmedien zufolge soll es sich bei dem Toten um einen Mann handeln, der einen großen Teddybären hielt. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: