Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Polizei-Einsatz in Berlin: Knurriger Waschbär findet ungewöhnliches Versteck

Rettung aus 40 Metern Höhe  

Polizei holt schlecht gelaunten Waschbären von Baukran

03.09.2018, 16:23 Uhr | sth, t-online

Polizei-Einsatz in Berlin: Knurriger Waschbär findet ungewöhnliches Versteck. Schichtbeginn auf der Baustelle: Dieser Waschbär saß am Freitagmorgen knurrend in einem Kran in Berlin.  (Quelle: Polizei Berlin)

Schichtbeginn auf der Baustelle: Dieser Waschbär saß am Freitagmorgen knurrend in einem Kran in Berlin. (Quelle: Polizei Berlin)

"Es gibt Einsätze, an die denkt man lange zurück", schreibt die Berliner Polizei am Montag auf ihrer Facebook-Seite. Dazu lädt sie Fotos von einem Waschbären hoch. Offenbar hat das Tier für ziemlich viel Aufregung gesorgt. 

Früh am Morgen klingelt das Telefon bei der Berliner Polizei. Es ist Freitag. In der Nähe der berühmten Party-Meile an der Rigaer Straße hat ein Kranführer gerade seine Schicht begonnen. Doch das Führerhaus seines Krans war besetzt – von einem knurrenden Waschbären. 

Kurz darauf klingelt bei der Leitstelle das Telefon. Der Kranführer meldet: "Passend zum Schichtbeginn auf der Baustelle wartet ein hundsgroßer Waschbär im Führerhaus eines Baukrans und knurrt aggressiv." So beschreibt es die Polizei am Montag in einem Facebook-Beitrag. 

Insgesamt 40 Meter hoch sei der Waschbär geklettert – bis zum Führerhaus. Kein Problem, immerhin ist in den USA erst kürzlich ein anderes Tier 23 Stockwerke hochgeklettert. 

Diesmal müssen die Berliner Polizisten ran: Wo sonst eher Partygäste und Gauner unterwegs sind, steigen die Beamten mit Schlinge und Decke aus dem Auto. Den Waschbär fangen sie ein und stecken ihn in eine Transportbox. Wenig später wird das Tier im Grünen ausgesetzt.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: