Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Von Zeeland nach Xanten: Familie findet Katze nach sechs Jahren wieder

Sie lief 200 Kilometer weit  

Vermisste Katze taucht nach sechs Jahren wieder auf

27.09.2018, 11:18 Uhr | sth, t-online.de

Von Zeeland nach Xanten: Familie findet Katze nach sechs Jahren wieder. Josefine und Katze Moesje: Im Juli nahmen die Evers diese streunende Katze bei sich auf. (Quelle: Hannah Evers)

Josefine und Katze Moesje: Im Juli nahmen die Evers diese streunende Katze bei sich auf. (Quelle: Hannah Evers)

Sechs Jahre lang galt Katze Moesje als vermisst. Nun tauchte sie wieder auf – mehr als 200 Kilometer von ihrem Wohnort in den Niederlanden entfernt. Sie lief einer Familie in Xanten über den Weg.

Im Juli schlich eine schwarz-braun-weiß gefleckte Katze um das Haus von Familie Evers im nordrhein-westfälischen Xanten. Die anderthalbjährige Tochter Josefine freute sich über die neue Spielgefährtin. "Wir haben sie mit nach Hause genommen, gaben ihr Futter und Wasser", sagt Mutter Hannah Evers t-online.de. "Wir nannten sie Maja."

Die nächsten Tage verbrachten die Evers damit, den Besitzer der Streunerin zu suchen – ohne Erfolg. "Ihr gesundheitlicher Zustand war so weit okay, aber wir sind dann trotzdem zum Tierarzt gegangen", erzählt Hannah Evers. Dort kam raus: Die Katze hatte einen Chip, gehörte also jemandem.

Von den Niederlanden nach Nordrhein-Westfalen

Beim Abgleich mit der Datenbank kam heraus: Maja kommt aus der niederländischen Provinz Zeeland – mehr als 200 Kilometer von Xanten entfernt. Die Katze wurde dort seit rund sechs Jahren vermisst. Ihr richtiger Name war Moesje, das niederländische Wort für Mäuschen. 


Noch am gleichen Abend rief Hannah Evers bei der niederländischen Familie an. "Als wir die Besitzer angerufen haben, waren sie sehr, sehr gerührt. Die sind auch direkt am nächsten Morgen um 5 oder 6 Uhr losgefahren, damit sie ganz schnell hier sind und ihre Katze wiedersehen können", erzählt sie. Immerhin hatten die Niederländer drei Jahre aktiv nach ihrer Katze gesucht. "Sie haben nicht mehr daran geglaubt, dass sie sie nochmal zurückbekommen", so die Mutter. 

Inzwischen lebt Moesje wieder bei ihren Besitzern in den Niederlanden. Bei den Evers ist hingegen ein neuer Streuner eingezogen – dieses Mal ohne Chip. Darum darf er nun bei der Familie in Xanten bleiben. Tochter Josefine nennt ihn nun Maja. 

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal