Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

"Lex Wolf": Umweltministerin Schulz will Abschuss erleichtern

Ministerin plant "Lex Wolf"  

Es soll einfacher werden, Wölfe zu schießen

03.03.2019, 20:18 Uhr | AFP, jmt

"Lex Wolf": Umweltministerin Schulz will Abschuss erleichtern. Ein europäischer Grauwolf: Umweltministerin Schule will den Abschuss der Tiere erleichtern. (Quelle: imago images)

Ein europäischer Grauwolf: Umweltministerin Schule will den Abschuss der Tiere erleichtern. (Quelle: imago images)

Es gibt immer wieder Streit um dem Wolf: Abschießen oder soll man es lassen? Die Art ist rechtlich streng geschützt. Die Umweltministerin geht nun in die Offensive.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) will durch eine Gesetzesänderung den Abschuss von Wölfen erleichtern. "Wenn Wölfe mehrfach Schutzzäune überwinden oder Menschen zu nahe kommen, muss man sie auch abschießen dürfen", sagte Schulze der "Bild am Sonntag". Das wolle sie mit einer "Lex Wolf" klarstellen.

"Damit schaffe ich Rechtsklarheit"

Konkret soll dem Bericht zufolge ein Wolf künftig bereits geschossen werden dürfen, wenn er "ernste landwirtschaftliche Schäden" verursacht. "Damit schaffe ich für die Schafshalter Rechtsklarheit und mache deutlich, dass auch Hobbyschäfer entschädigt werden können", sagte Schulze.

Die "Lex Wolf" sehe außerdem ein Fütterungsverbot für Wölfe vor. So würden die Wölfe in die Nähe von Wohngebieten gelockt, "und da gehören sie nicht hin". Schulze will die Klarstellung im Gesetz so schnell wie möglich umsetzen. "Es fehlt nur noch die Zustimmung der CDU", sagte die SPD-Politikerin.


Wölfe sind strengstens geschützt und dürfen nur ausnahmsweise mit behördlicher Erlaubnis gejagt werden. Dabei gelten strikte Regeln und Voraussetzungen. Die hierzulande ehemals ausgerotteten Wölfe breiten sich seit Jahren wieder aus. Das sorgt für Konflikte, vor allem mit Haltern von Weidetieren. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal