Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Österreich: Stier bricht aus und attackiert Landwirt und Feuerwehr

Einsatz in Roßbach  

Stier bricht aus und attackiert Landwirt und Feuerwehr

09.05.2021, 13:17 Uhr | dpa

Österreich: Stier bricht aus und attackiert Landwirt und Feuerwehr. Ein Bulle mit Nasenring auf einer Weide: In Österreich griff ein ausgebrochenes Tier mehrere Menschen an (Symbolfoto). (Quelle: imago images/Raimund Kutter/image broker)

Ein Bulle mit Nasenring auf einer Weide: In Österreich griff ein ausgebrochenes Tier mehrere Menschen an (Symbolfoto). (Quelle: Raimund Kutter/image broker/imago images)

Ein ausgebrochener Stier hat in Österreich mehrere Menschen angriffen. Nachdem sein Besitzer ihn mit seinem E-Bike nicht einfangen konnte, musste die Feuerwehr eingreifen.

Ein ausgebrochener Stier hat in Österreich einen Landwirt und die Feuerwehr attackiert und ist schließlich erschossen worden. Das Tier war am Samstag von der Weide im Bezirk Braunau ausgebrochen und ging auf der Landstraße zunächst auf seinen Besitzer los, wie die Polizei mitteilte. Der Bauer konnte das Tier mit seinem E-Bike abblocken, mit dem er zuvor die Verfolgung aufgenommen hatte.

Als der wild gewordene Stier aber weiter rannte und auch die angerückten Feuerwehrleute attackierte, sei er nach Rücksprache mit dem Besitzer getötet worden. Ein zweiter entlaufener Stier konnte auf eine Pferdeweide getrieben, vom Tierarzt betäubt und später auf den Hof zurückgebracht werden. Der Zwischenfall ereignete sich rund 25 Kilometer südlich von Bad Füssing in Niederbayern.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal