Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Julian Nagelsmann mit Seitenhieb gegen FC Barcelona


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUkrainische Botschaft erhält BriefbombeSymbolbild für einen TextSchauspieler tot auf Straße gefundenSymbolbild für einen TextWeltmeister legt Protest gegen Spiel einSymbolbild für einen TextImpfgegner verweigern Sohn OPSymbolbild für einen TextJan Josef Liefers trauert um besten FreundSymbolbild für einen TextKreuzfahrtschiff von Monsterwelle erfasstSymbolbild für einen TextWM: "Deutschland von Spanien verraten"Symbolbild für einen TextLidl kassiert AbmahnungSymbolbild für einen TextDeutsches Flugzeug meldet NotfallSymbolbild für einen TextSpielerfrau äußert sich nach DFB-AusSymbolbild für einen Text18-Jährige kracht mit Porsche gegen HausSymbolbild für einen Watson TeaserWM-Blamage: Ballack wütet über DFBSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Nagelsmann mit Seitenhieb gegen Barça

Von t-online, KS

Aktualisiert am 20.07.2022Lesedauer: 3 Min.
Julian Nagelsmann: Der Bayern-Coach wundert sich über die Einkäufe Barcelonas.
Julian Nagelsmann: Der Bayern-Coach wundert sich über die Einkäufe Barcelonas. (Quelle: IMAGO)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Robert Lewandowski ist weg, doch bevor sich Julian Nagelsmann seiner neuen Herausforderung stellt, richtet er ein paar Worte an den FC Barcelona.

Der FC Bayern absolviert derzeit ein Kurz-Trainingslager in den USA. Auf einer Pressekonferenz wunderte sich Trainer Julian Nagelsmann über die Vielzahl an Zugängen des FC Barcelona, der als Königstransfer Weltfußballer Robert Lewandowski aus München verpflichtet hat. "Es ist nicht nur Lewy, sie kaufen viele Spieler – ich weiß nicht, wie. Es ist der einzige Klub in der Welt, der kein Geld hat, aber jeden Spieler kauft, den er will. Es ist irgendwie komisch, irgendwie verrückt", sagte Nagelsmann am Dienstag (Ortszeit) in Washington.

Sie fänden Lösungen. Wie, das wisse er nicht, sagte der 34-Jährige. Die hoch verschuldeten Katalanen haben bislang für den Brasilianer Raphinha (Leeds United) und Lewandowski mehr als 100 Millionen Euro ausgegeben. Franck Kessié (AC Mailand) und Andreas Christensen (FC Chelsea) kamen ablösefrei.

Nagelsmann: "Druck wird größer"

Erst am gestrigen Abend gab der Klub den Kontrakt mit Abwehrchef Matthijs de Ligt bekannt: "Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir Matthijs bekommen haben und er ist immer noch einer der talentiertesten Spieler in Europa. Ich hoffe, dass er sechs oder sieben Tore in der kommenden Saison für uns erzielen wird", sagte Nagelsmann weiter.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Doch die Verpflichtung vergrößere die Erwartungshaltung für die neue Saison noch ein bisschen mehr. Nach der Münchner Shoppingtour für über 120 Millionen Euro Ablöse wusste auch Trainer Julian Nagelsmann kurz vor der Ankunft des Innenverteidigers im Teamhotel, dass von ihm im kommenden Jahr mehr als die Meisterschaft und zwei ernüchternde Ausscheiden in Pokal und Champions League erwartet wird.

"Es sollte besser werden als in der vergangenen Saison", sagte Nagelsmann in der deutschen Nacht zum Mittwoch. "Wenn du viel Geld für neue Spieler ausgibst, dann wird der Druck ein bisschen größer als in der vergangenen Saison. Aber du hast immer Druck als Trainer von Bayern München. Ich denke, ich kann damit umgehen."

Über Gravenberch: "Hat einen herausragenden Eindruck hinterlassen"

Nach Leon Goretzkas Eingriff am linken Knie soll Neuzugang Ryan Gravenberch den wochenlangen Ausfall des Nationalspielers überdecken: "Er hat jetzt früher die Chance, unserem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Wenn er so spielt, wie er trainiert, glaube ich, dass wir viel Freude an ihm haben werden."

Ryan Gravenberch: Der 20-Jährige könnte früh eine Chance haben.
Ryan Gravenberch: Der 20-Jährige könnte früh eine Chance haben. (Quelle: IMAGO/Frank Hoermann/SVEN SIMON)

Gravenberch, der für eine Sockelablöse von 18,5 Millionen Euro von Ajax Amsterdam kam, habe im Training bisher einen "herausragenden Eindruck hinterlassen", sagte Nagelsmann. "Er ist ein sehr feiner Fußballer und hat immer gute Ideen. Er hat eine unglaubliche Koordination, seine Gräten und den Ball unter Kontrolle zu bekommen." Gravenberch sei ein "Bindegliedspieler zwischen Defensive und Offensive", habe allerdings noch "Potenziale, was die Defensive angeht".

Doch es könnte Konkurrenz geben: Konrad Laimer von RB Leipzig ist weiter im Gespräch. "Der Markt ist noch eine Weile geöffnet, und wir werden sehen, was sich ergibt. Wir werden sicher bis zum Ende einen guten Job machen", sagte Nagelsmann.

Entscheidend wird für den Ausgang der kommenden Saison aber vor allem sein, wie die neue Nagelsmann-Truppe den Abgang von Torgarant Lewandowski wegsteckt. "Es ist ein neues Bayern München. Es wird eine Herausforderung, und ich mag Herausforderungen", sagte Nagelsmann. "Es ist gut für alle, wir müssen neue Wege finden und kreativ sein."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen dpa und SID
  • "sport1.de": Nagelsmann teilt gegen Barca aus
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bayern verpflichtet spanisches Mittelfeld-Talent
AC MailandBarcelonaEuropaFC Bayern MünchenFC ChelseaJulian NagelsmannRobert LewandowskiUSA
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website