Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Rummenigge erklärt Transfer von Leon Goretzka

...

Bayern-Boss erklärt Transfer  

"Goretzka wäre zu Barcelona gewechselt"

25.01.2018, 15:44 Uhr | sid

Schalke-Star und Nationalspieler Leon Goretzka wechselt von den Königsblauen zum FC Bayern München (Screenshot: SID)
Goretzka wechselt von Schalke zu den Bayern

Leon Goretzkas Wechsel zum FC Bayern ist perfekt.

Wechsel perfekt: Schalke-Star und Nationalspieler Leon Goretzka wechselt von den Königsblauen zum FC Bayern München. (Quelle: SID)


Es war der Wechsel-Kracher dieser Winterpause: Leon Goretzka wechselt im Sommer zum FC Bayern. Jetzt sprach FCB-Boss Rummenigge über den Transfer – mit deutlichen Worten.

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München hat nochmals die Bedeutung des Transfers von Confed-Cup-Sieger Leon Goretzka von Schalke 04 unterstrichen. "Wenn wir Leon nicht verpflichtet hätten, wäre er mit großer Wahrscheinlichkeit zum FC Barcelona gewechselt. Das kann, ganz grundsätzlich, nicht im Interesse des deutschen Fußballs sein", schrieb Rummenigge im Vorwort des Stadionhefts vor dem Heimspiel am Samstag (ab 15.30 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) gegen 1899 Hoffenheim.

"Leon Goretzka ist enorm talentiert, er ist erst 22 Jahre alt, ein deutscher Nationalspieler mit großem Potenzial auf seiner Position – da wären wir wirklich im falschen Film gewesen, wenn wir uns nicht um ihn bemüht hätten", schrieb Rummenigge weiter.

Süle hofft auf Einsatz gegen Ex-Klub

Die Partie am 20. Spieltag gegen die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann gleicht einem großen Wiedersehen. Bayerns Stürmer Sandro Wagner, Mittelfeldmann Sebastian Rudy und Innenverteidiger Niklas Süle spielten zuvor allesamt für die Kraichgauer.

"Ich würde mich freuen, wenn ich spielen darf. Es ist ein besonderes Spiel für mich. Ich wäre auf jeden Fall bereit", sagte Süle am Donnerstag auf der Pressekonferenz. Der 22-Jährige war im Hinspiel nicht zum Einsatz gekommen. Weltmeister Mats Hummels, Süles Konkurrent in der Defensivzentrale, verpasste aufgrund von Adduktorenproblemen und einer starken Erkältung die beiden bisherigen Rückrundenspiele und war erst am Montag wieder ins Training eingestiegen. Wagner war erst im Winter für 13 Millionen Euro von der TSG nach München gewechselt.

Quelle:
- Nachrichtenagentur sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Anzeige
Magenta SmartHome: Hard- ware-Set für 1 € statt 140 €*
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018