Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München: Pep-Guardiola-Berater dementiert Kontakt

Trainersuche in München  

Guardiola-Berater dementiert Kontakt zum FC Bayern

18.11.2019, 14:12 Uhr | sid , dpa

FC Bayern München: Pep-Guardiola-Berater dementiert Kontakt. Hat laut seinem Berater kein Kontakt zum FC Bayern: Ex-Coach Pep Guardiola. (Quelle: imago images/Schiffmann)

Hat laut seinem Berater kein Kontakt zum FC Bayern: Ex-Coach Pep Guardiola. (Quelle: Schiffmann/imago images)

Auf der Suche nach einem langfristigen Trainer fiel der Blick der Bayern-Bosse zuletzt auf Pep Guardiola. Nun dementiert sein Berater die jüngsten Gerüchte – lässt aber Raum für Spekulationen.

Eine baldige Rückkehr von Pep Guardiola zu Bayern München dürfte vorerst ein Traum bleiben. "Ich habe erst am vergangenen Mittwoch mit Pep gesprochen. Alles ist beim Alten", sagte Guardiolas Berater Josep Maria Orobitg bei "SPOX" und "Goal".

"Er fühlt sich bei Manchester City und auch in der Stadt Manchester wohl. Und er hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021", so Orobitg weiter. Zudem habe es offensichtlich auch keine Anfrage des deutschen Rekordmeisters an Guardiola (48) gegeben. Abgesehen von der Presse habe ihn "niemand" kontaktiert, fügte Orobitg hinzu.

Hainer: Guardiola "ist ein super Trainer"

Trotz des Dementis ließ er aber auch Platz für Spekulation über eine mögliche Rückkehr: "Im Fußball ist nichts sicher", fügte er über die Unvorhersehbarkeit des Fußball-Geschäfts an

Gewann mit den Bayern in drei Saisons drei Meistertitel: Pep Guardiola. (Quelle: imago images/Sven Simon)Gewann mit den Bayern in drei Saisons drei Meistertitel: Pep Guardiola. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Nach der Entlassung von Niko Kovac wird beim FC Bayern über die Nachfolge spekuliert. Mindestens bis Winter wird Hansi Flick die Münchner trainieren. Für den Sommer 2020 war in den letzten Tagen neben Erik ten Hag (Ajax Amsterdam) und Thomas Tuchel (Paris St. Germain) auch Guardiola als möglicher Kandidat gehandelt worden. Der Katalane hatte die Bayern von 2013 bis 2016 trainiert.

   

      
Man werde versuchen, "den besten Trainer für den FC Bayern zu bekommen", hatte der neue Präsident Herbert Hainer am Freitag kurz nach seiner Wahl zum Nachfolger von Uli Hoeneß gesagt, dieser Mann müsse "aber auch verfügbar sein." Guardiola, ergänzte Hainer, "ist ein super Trainer, hat aber bei Manchester City Vertrag. Aber prinzipiell wollen wir den besten Trainer bei Bayern München haben."

Verwendete Quellen:
  • Aus Material der Nachrichtenagenturen dpa und sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal