Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballFußball international

Boxing Day und Co. – der Fahrplan in Europas Top-Ligen


Kurz nach WM: Englands Topklubs spielen schon wieder

Von Jörn Reher

Aktualisiert am 25.12.2022Lesedauer: 4 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

imago images 1020770505
Premier League: Auch Manchester City und der FC Liverpool müssen schon wieder ran. (Quelle: IMAGO/David Rawcliffe)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextDieser Kraftstoff wird deutlich billigerSymbolbild für einen TextMit diesem Gehalt gelten Sie als armSymbolbild für ein VideoSeltene Bilder von Kim Jong-uns Familie
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Nach der WM 2022 ist vor dem Vereinsbetrieb: Eine längere Pause gibt's nur in der Bundesliga. In den anderen europäischen Topligen geht es schon wenige Tage nach dem Ende der WM wieder los. Die wichtigsten Fragen und Termine zum Fußball-Fahrplan über die Festtage.

Argentinien ist Weltmeister. Die Fußball-WM ist nach etwa einem Monat vorbei. Und jetzt? Folgt etwa eine Fußball-Pause? Von wegen.

Die Bundesliga setzt zwar bis zum 20. Januar aus, in den anderen europäischen Topligen sieht das aber ganz anders aus. Der traditionelle Boxing Day in England findet wie gewohnt am 26. Dezember, dem 2. Weihnachtstag, statt. Das ist gerade einmal acht Tage nach dem WM-Finale. Noch kurioser wurde es mit Hinblick auf den englischen Ligapokal, dort standen sich Manchester City und Liverpool gar bereits am 22. Dezember wieder gegenüber (Hier lesen Sie den Spielbericht). Das ist sage und schreibe vier Tage nach dem WM-Finale.

Alle wichtigen Fußballspiele des restlichen Dezembers und der ersten Tage des Jahres 2023 sowie Informationen zum Start der Bundesliga und dem Transferfenster gibt's hier in der Übersicht.

Wann geht's in den europäischen Topligen wieder los?

In England mussten einige Teams sogar zwischen dem 20. und 22. Dezember direkt wieder ran. Dort stand das Achtelfinale des EFL Cups (Ligapokal) an. Danach geht es jetzt Schlag auf Schlag weiter. Am 2. Weihnachtstag findet der traditionelle Boxing Day statt. Unter anderem spielt Liverpool bei Aston Villa und Arsenal gegen West Ham. Im Anschluss wird auch an Silvester und Neujahr gespielt. Von Pause nach der WM kann keine Rede sein.

In Frankreich nimmt die Ligue 1 am 28. Dezember den Spielbetrieb wieder auf.

In Spanien geht's am 29. Dezember weiter. Vom 20.-22. Dezember findet außerdem die zweite Runde des Pokals (Copa del Rey) statt. Real Madrid, der FC Barcelona, Betis Sevilla und der FC Valencia setzen aber noch aus, weil sie an der Supercopa im Januar teilnehmen. Andere Topteams wie Atletico Madrid oder der FC Sevilla sind hingegen im Einsatz.

In Italien wird der Ligabetrieb erst am 4. Januar fortgesetzt.

Der Fußball-Fahrplan in der Übersicht

Spiele von allen Europapokal-Teilnehmern aus den fünf Top-Ligen bis 2. Januar 2023

26. Dezember, 13:30, Premier League, Brentford – Tottenham
26. Dezember, 18:30, Premier League, Aston Villa – Liverpool
26. Dezember, 21:00, Premier League, Arsenal – West Ham United
27. Dezember, 18:30, Premier League, FC Chelsea – Bournemouth
27. Dezember, 21:00, Premier League, Manchester United – Nottingham Forest
28. Dezember, 17:00, Ligue 1, AJ Auxerre – AS Monaco
28. Dezember, 21:00, Premier League, Leeds United – Manchester City
28. Dezember, 21:00, Ligue 1, Paris St. Germain – Racing Straßburg
29. Dezember, 19:15, La Liga, Real Betis – Athletic Bilbao
29. Dezember, 21:30, La Liga, Atletico Madrid – Elche CF
29. Dezember, 19:00, Ligue 1, Stade Reims – Stade Rennes
29. Dezember, 21:00, Ligue 1, OGC Nizza – RC Lens und Olympique Marseille – FC Toulouse
30. Dezember, 19:15, La Liga, RC Celta Vigo – FC Sevilla
30. Dezember, 21:30, La Liga, Real Valladolid – Real Madrid
30. Dezember, 20:45, Premier League, West Ham United – FC Brentford
30. Dezember, 21:00, Premier League, FC Liverpool – Leicester City
31. Dezember, 13:30, Premier League, Wolverhampton – Manchester United
31. Dezember, 14:00, La Liga, FC Barcelona – Espanyol Barcelona
31. Dezember, 16:00, Premier League, Manchester City – FC Everton
31. Dezember, 16:15, La Liga, Real Sociedad – CA Osasuna und Villarreal – FC Valencia
31. Dezember, 18:30, Premier League, Brighton – FC Arsenal
01. Januar, 15:00, Premier League, Tottenham – Aston Villa
01. Januar, 17:30, Premier League, Nottingham Forest – FC Chelsea
01. Januar, 15:00, Ligue 1, AS Monaco – Stade Brest
01. Januar, 20:45, Ligue 1, RC Lens – Paris St. Germain
02. Januar, 18:30, Premier League, Brentford – FC Liverpool
02. Januar, 19:00, Ligue 1, Montpellier HSC – Olympique Marseille
02. Januar, 21:00, Ligue 1, Stade Rennes – OGC Nizza


Was diese ehemaligen Stars heute machen

t-online.de hat sich 20 ehemalige Spieler des deutschen Rekordmeisters herausgesucht und aufgeschrieben, was sie heute machen. Tobias Rau beispielsweise, 2003 bis 2005 im Verein, unterrichtet heute in der Nähe von Bielefeld an einer Gesamtschule Biologie und Sport.
Thomas Helmer (1992–1999): Jahrelang eine Bank in der Defensive des FC Bayern. Zuletzt moderierte der Europameister von 1996 die Sport1-Kultsendung "Doppelpass", im Sommer 2021 gab er sie jedoch an Florian König ab. Helmer ist dennoch weiterhin für Sport1 als Moderator im Einsatz, moderiert unter anderem den "Doppelpass on Tour", den Sport1-Fantalk oder auch die Spiele des DFB-Pokals.
+18

Meistgelesen
imago images 0202338749
Ein Bauteil sorgt bei Militärexperten für Aufregung
imago images 0202338749
Symbolbild für ein Video
Ballon soll Teil eines großen Spionageprogramms sein
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wann geht eigentlich die Bundesliga wieder los?

Deutschland hat im Gegensatz zu den anderen Top-Ligen trotz der WM-Unterbrechung eine Winterpause. Am 20. Januar beginnt die Bundesliga wieder. Dann empfängt RB Leipzig am 16. Spieltag den FC Bayern im Freitagabendspiel um 20:30 Uhr. Zum Start gibt's direkt eine englische Woche, die Bundesliga-Mannschaften sind auch am 24./25. Januar und 27.-29. Januar wieder im Einsatz.

Die 2. Bundesliga beginnt sogar erst am 27. Januar. Die 3. Liga startet hingegen schon am 13. Januar.

Wann gibt es Wintertransfers?

Wintertransfers sind in Deutschland zwischen dem 1. und 31. Januar möglich. Das gilt auch für Frankreich und England. In Spanien und Italien öffnet das Fenster erst am 2. Januar, ist dann aber ebenfalls bis zum 31. Januar offen. Länger als üblich sind Transfers nach Portugal (2. Februar), Österreich (6. Februar), Türkei (8. Februar), Schweiz (15. Februar), Kroatien (15. Februar), Tschechien (22. Februar) und Polen (27. Februar) sowie in mehreren kleinen Ligen möglich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AS MonacoAtlético MadridEnglandFC BarcelonaFC ChelseaFC LiverpoolFC SevillaFrankreichItalienJosep GuardiolaJürgen KloppManchester CityManchester UnitedOlympique MarseilleParis SGPremier LeagueReal MadridSilvesterSpanienWM 2022West Ham United F.C.
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website