HomeSportFußballFußball international

Paris St. Germain: Tuchel bestellte offenbar fünf Stars zum Rapport


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU: Bundestagswahl in Berlin wiederholenSymbolbild für einen TextRussischer Boxchampion muss zum MilitärSymbolbild für einen TextBericht: RB-Star vor Wechsel zu ChelseaSymbolbild für einen TextCharles III.: Münze vorgestelltSymbolbild für einen TextHohenzollern-Prinz ist totSymbolbild für einen TextRKI: Infektionsdruck nimmt deutlich zuSymbolbild für einen TextPolizei sprengt Apotheken-FundSymbolbild für einen TextWiesn-Wirt beteiligt sich an SchlägereiSymbolbild für einen TextKönigshaus zensiert StaatsbegräbnisSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextFeuer in Berliner U-Bahnhof – RäumungSymbolbild für einen Watson Teaser"The Voice"-Show kurzzeitig unterbrochenSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?

Tuchel: Bericht über Krisensitzung mit fünf Stars

Von t-online, lr

Aktualisiert am 09.11.2018Lesedauer: 2 Min.
Taktik-Talk hinter vorgehaltener Hand: Paris-Trainer Thomas Tuchel (l.) und Superstar Neymar beim Spiel gegen Belgrad.
Taktik-Talk hinter vorgehaltener Hand: Paris-Trainer Thomas Tuchel (l.) und Superstar Neymar beim Spiel gegen Belgrad. (Quelle: VI Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der Liga hat Paris St. Germain unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel einen perfekten Start hingelegt. Doch wegen des drohenden Ausscheidens in der Königsklasse gab es intern offenbar Redebedarf.

Neymar, Kylian Mbappé, Edinson Cavani, Adrien Rabiot und Kapitän Thiago Silva – kurz: Thomas Tuchel versammelte in der vergangenen Woche einem Bericht von "L'Equipe" zufolge die größten Stars von Paris St. Germain. An seiner Seite soll Sportdirektor Antero Henrique gewesen sein. Ihre Botschaft: So wird es wieder nichts mit dem erhofften Titel in der Champions League.

Tuchel soll, so berichtet es die renommierte französische Sportzeitschrift, emotional geworden sein. Von einigen der Führungsspieler habe er mehr Disziplin gefordert, anderen immer wieder auftretende taktische Fehler aufgezeigt.

Taktik-Talk hinter vorgehaltener Hand: Paris-Trainer Thomas Tuchel (l.) und Superstar Neymar beim Spiel gegen Belgrad.
Taktik-Talk hinter vorgehaltener Hand: Paris-Trainer Thomas Tuchel (l.) und Superstar Neymar beim Spiel gegen Belgrad. (Quelle: VI Images/imago-images-bilder)

Tuchel unter Erfolgsdruck

Der Grund für den Ärger: Seine Superstars sollen zuletzt unpünktlich gewesen sein, zudem vermisste Tuchel angeblich die letzte Einsatzbereitschaft im Training. Und besonders in den Spielen der Champions League offenbarte der französische Meister in den Duellen gegen Liverpool (2:3) und Neapel (2:2) große Lücken in der Defensive.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Richard David Precht (Archivbild): In der jüngsten Lanz-Sendung gab es Kritik an seinem neuen Buch.
"Es macht keinen Sinn, mit Ihnen zu reden"

Öffentlich hatte der deutsche Trainer zuletzt gesagt: "Wir haben sicher die besten Musiker Europas und vielleicht der Welt, aber das reicht nicht. Wir müssen ein Orchester werden." Was er meint: Nur mit individueller Klasse gewinnt Paris wahrscheinlich erneut alle Titel in Frankreich. Doch gegen die internationale Top-Konkurrenz wird es schwierig.


Kurzfristig scheint seine Ansprache gewirkt zu haben. Sowohl gegen Lille (2:1), den bis dahin schärfsten Verfolger in der Liga, als auch international gegen Neapel (1:1) zeigte Paris eine ansprechende Leistung.

Tuchel steht trotz des perfekten Starts mit zwölf Siegen in den ersten zwölf Liga-Spielen gehörig unter Druck. Von ihm wird im Optimalfall der Titel in der Champions League erwartet, mindestens aber das Erreichen des Halbfinals. Daran waren alle seine Vorgänger in den vergangenen Jahren gescheitert. Aktuell liegt Paris in der Gruppe C nur auf dem dritten Rang, einen Punkt hinter Liverpool und Neapel.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • L'Equipe: "Wenn Thomas Tuchel seine Stars antreten lässt" (Französisch, kostenpflichtig)
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • T-Online
Von Alexander Kohne
Edinson CavaniKylian MbappéNeymarParisParis SGThomas Tuchel
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website