• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • Ohne Neymar: Paris Saint-Germain erleidet Rückschlag


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoStreit um bekanntes WeltkulturerbeSymbolbild für einen TextFrankfurt verliert Topstar vor SupercupSymbolbild für einen Text"Dittsche" hält Trauerrede für Uwe SeelerSymbolbild für einen TextEisbär attackiert TouristinSymbolbild für einen TextRB Leipzig holt wieder Salzburg-StarSymbolbild für einen TextBittere Diagnose nach WeltrekordSymbolbild für einen TextKind (4) stirbt bei schwerem UnfallSymbolbild für einen TextUrteil: Kennzeichenscanner sind illegalSymbolbild für einen TextMotown-Legende ist totSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextWarnung vor Rammstein-KonzertSymbolbild für einen Watson TeaserBayern-Star droht Abgang noch im SommerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Ohne Neymar: Paris erleidet Rückschlag

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 19.08.2019Lesedauer: 1 Min.
Rückschlag für PSG: Im zweiten Saisonsspiel setzte es gegen Rennes die erste Niederlage.
Rückschlag für PSG: Im zweiten Saisonsspiel setzte es gegen Rennes die erste Niederlage. (Quelle: David Vincent/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Frühe Enttäuschung für das Star-Ensemble von Trainer Thomas Tuchel: Paris St. Germain in der französischen Ligue 1 den ersten Rückschlag kassiert – Superstar Neymar war nicht dabei.

Titelverteidiger Paris Saint-Germain hat bereits am zweiten Spieltag der französischen Fußball-Meisterschaft die erste Niederlage kassiert. Das Star-Ensemble von Trainer Thomas Tuchel verlor 1:2 (1:1) bei Pokalsieger Stade Rennes.

Cavani bringt PSG in Führung

Nicht dabei war der wechselwillige brasilianische Star Neymar, den Tuchel nach dessen Knöchelverletzung noch nicht in den Kader berufen hatte.

Auch ohne Neymar, aber mit Nationalspieler Julian Draxler, ging PSG im dritten Duell gegen Rennes binnen weniger Monate in Führung. Edinson Cavani nutzte eine unfreiwillige Vorlage der Gastgeber-Abwehr in der 36. Minute. Zuvor hatte der Torjäger aus Uruguay per Kopf nur den Pfosten getroffen.

Rennes wendete durch M'Baye Niang (44.) und Romain del Castillo (48.) die Partie, beide Male verteidigte Paris nicht konsequent. Der Pfosten verhinderte dann den dritten Treffer für die Gastgeber, die PSG im Pokalfinale nach Elfmeterschießen überraschend besiegt hatten. Im Supercup hatte sich der Hauptstadt-Club zuletzt mit einem 2:1-Sieg revanchiert. Rennes hat nun ebenso zwei Siege auf dem Konto wie Spitzenreiter Olympique Lyon und OGC Nizza.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Italienischer Fußballstar geht auf Fan los
Edinson CavaniJulian DraxlerNeymarParisParis SGThomas Tuchel
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website