Sie sind hier: Home > Sport >

Tuchel startet mit glanzlosem Sieg in die Meisterschaft

PSG-Coach  

Tuchel startet mit glanzlosem Sieg in die Meisterschaft

13.08.2018, 01:08 Uhr | dpa, sid

Tuchel startet mit glanzlosem Sieg in die Meisterschaft. Thomas Tuchel: Der neue Trainer hat mit Paris St. Germain ein erfolgreiches aber glanzloses Debüt in der Ligue 1 gefeiert.  (Quelle: dpa/Michel Euler)

Thomas Tuchel: Der neue Trainer hat mit Paris St. Germain ein erfolgreiches aber glanzloses Debüt in der Ligue 1 gefeiert. (Quelle: Michel Euler/dpa)

Paris Saint-Germain wagt mit dem deutschen Trainer einen Neuanfang: Doch gegen SM Caen zeigte PSG einige Schwächen im Ausspielen von Torchancen. 

Trainer Thomas Tuchel hat bei seinem Debüt in der französischen Fußball-Liga mit Paris Saint-Germain einen glanzlosen Sieg errungen. Der Meister bezwang am Sonntagabend im ersten Punktspiel mit dem Ex-Coach von Borussia Dortmund an der Seitenlinie den Außenseiter SM Caen mit 3:0 (2:0). Die Treffer erzielten der brasilianische Weltstar Neymar in der 10. Minute, der Franzose Adrien Rabiot (35.) und der US-Amerikaner Timothy Weah (89.).

PSG spielte sich im heimischen Prinzenpark-Stadion relativ wenig Chancen heraus. Dem Tuchel-Team reichte eine insgesamt eher mäßige Darbietung zu einem unangefochtenen Sieg. Nach dem Wechsel beschränkte sich der Meister über weite Strecken darauf, die 2:0-Führung zu verwalten. Kurz vor dem Abpfiff gelang dem Sohn der Clublegende George Weah dann noch das 3:0.

Draxler bis zur 70. Minute auf der Bank

Im Tor hatte Tuchel der italienischen Legende Gianluigi Buffon den Vorzug vor dem Deutschen Kevin Trapp gegeben. Der 40 Jahre alte Ex-Keeper von Juventus Turin wurde vor allem durch seinen Abwehrchef Thiago Silva auf die Probe gestellt - dieser zwang Buffon mit einem verunglückten Kopfball zu einer Glanzparade.

Der deutsche Nationalspieler Julian Draxler saß zunächst auf der Bank und wurde in der 70. Minute für den Argentinier Angel di María eingewechselt. Nicht im Kader stand Sturmtalent Kylian Mbappe, der Weltmeister präsentierte den Fans im Prinzenpark vor dem Spiel mit seinen Nationalmannschaftskollegen Alphonse Areola und Presnel Kimpembe den WM-Pokal.

Für den Sprung an die Tabellenspitze war der PSG-Sieg allerdings nicht hoch genug, dort thront Olympique Marseille, das zum Auftakt 4:0 gegen den FC Toulouse gewann. Paris hatte vor Wochenfrist den französischen Supercup durch ein 4:0 gegen AS Monaco gewonnen und gilt als unangefochtener Meisterschaftsfavorit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen sid, dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal