Sie sind hier: Home > Themen >

Altersvorsorge

Thema

Altersvorsorge

"Bild": Vor neuem Rentenpaket Rücklage auf Rekordhoch

Knapp zehn Tage vor Inkrafttreten des Rentenpakets der großen Koalition ist die Rücklage der Rentenversicherung nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung auf ein Rekordhoch gestiegen. Wie das Blatt unter Berufung auf Zahlen des Bundesversicherungsamtes berichtet, belief ... mehr
Bundesregierung bringt Elterngeld Plus auf den Weg

Bundesregierung bringt Elterngeld Plus auf den Weg

Die Bundesregierung hat zwei neue Gesetze auf den Weg gebracht - eins zum Schutz von Lebensversicherern, das andere für das Elterngeld Plus. Nach dem beschlossenen Gesetzentwurf sollen Versicherer entlastet werden, indem sie Kunden künftig in geringerem ... mehr
Spätere Auszahlung der Rente mit 63 und Mütterrente möglich

Spätere Auszahlung der Rente mit 63 und Mütterrente möglich

Fehlende Informationen und aufwendige Recherchen können nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung dazu führen, dass es bei der Auszahlung der Rente mit 63 zu Verzögerungen kommt. Um die Daten zu bekommen, sei die Behörde auf die Mithilfe der Versicherten ... mehr
Kritiker zerpflücken EZB-Entscheidungen: Banken glauben nicht an mehr Kredite

Kritiker zerpflücken EZB-Entscheidungen: Banken glauben nicht an mehr Kredite

Schon im Vorfeld der EZB-Maßnahmen meckerten viele Experten. Nun muss die Europäische Zentralbank tatsächlich viel Prügel für ihre jüngsten geldpolitischen Entscheidungen einstecken. Die erhofften Effekte könnten ausbleiben, meinen Kritiker aus den Reihen der Banken ... mehr
Rente mit 63 beschlossen: Was das Rentenpaket bringt, was es kostet

Rente mit 63 beschlossen: Was das Rentenpaket bringt, was es kostet

Zum ersten Mal seit langer Zeit wird es wieder richtige Verbesserungen für Rentner geben - freilich nicht für alle. Auf das Rentenpaket von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) können sich ältere Mütter, langjährige Beitragszahler und Frührentner freuen ... mehr

Rente mit 63: Regierung erwartet noch mehr Frührentner

Das Rentenpaket der Bundesregierung kostet bis 2017 wohl noch eine Milliarde Euro mehr als geplant. Grund sind 40.000 zusätzliche Frührentner ab 63 Jahren. Der Kreis der Begünstigten hat sich erweitert, weil im endgültigen Rentenpaket auch Zeiten freiwilliger ... mehr

Reformpaket: Schutzschirm für Kunden von Lebensversicherungen kommt

Die Bundesregierung errichtet für die Millionen Kunden der deutschen Lebensversicherer ein Schutzschild gegen die negativen Folgen der niedrigen Zinsen. Bis zur Sommerpause wolle das Kabinett ein Gesetz zur Sicherung der Garantieversprechen an die Versicherten ... mehr

Verteilungskampf zwischen Alt und Jung: Forscher warnen vor wachsender Wählermacht der Rentner

Deutschland droht ein Verteilungskampf, die schwarz-rote Rentenreform könnte erst der Anfang sein. Denn die Wählermacht der Älteren wird bis 2030 massiv steigen. Das Berlin-Institut warnt: Wer jetzt jung ist, dem droht später Armut. Deutschlands Rentner haben immer ... mehr

Nachhaltige Geldanlage: Verbraucher müssen oft lange suchen

Hamburg (dpa/tmn) - Gut für die Umwelt und gut für die Rendite? Bei der Geldanlage ist Sparern nicht immer nur der Ertrag wichtig. Manche wollen mit ihrem Geld ökologische Aspekte unterstützen. In der Praxis kann die Suche nach passenden Produkten ... mehr

Kritik am Rentenpaket: "Mit vollen Händen Geld ausgegeben"

Trotz aller Bemühungen und Korrekturen ebbt die Kritik an den Rentenplänen von Andrea Nahles nicht ab. Das gesamte Paket führe mittelfristig zu steigenden Beitragssätzen und einem sinkenden Rentenniveau, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie ... mehr

Finanzreserven der Pflegekassen auf Rekordniveau

Die Finanzreserven der staatlichen Pflegeversicherung haben einem Zeitungsbericht zufolge ein neues Rekordniveau erreicht. Erstmals in der 20-jährigen Geschichte der Versicherung sei die Marke von sechs Milliarden Euro überschritten worden, berichtete die "Frankfurter ... mehr

Rente mit 63: Nach langen Ringen steht die Form des Rentenpakets fest

Nach langem Ringen steht die endgültige Form des Rentenpakets fest. Beigelegt ist damit auch der Streit in der Großen Koalition um die Rente ab 63 und die Anrechnung von Arbeitslosenzeiten. Das Rentenpaket besteht aus verbesserter Mütterrente, abschlagsfreier Rente ... mehr

Statt Rente mit 63: Blüm fordert Abschaffung der Altersgrenze

Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm, der einst vollmundig die Sicherheit der Rente versprach, fordert nun eine Abschaffung des gesetzlichen Eintrittsalters. Blüm äußerte sich in einem Bericht des "Spiegel". Das Nachrichtenmagazin berichtet in seiner aktuellen Ausgabe ... mehr

"Rente mit 63 ist grundfalsch": Scharfe Kritik vom DIHK-Boss

Das Rentenpaket der Großen Koalition zieht weiter Kritik auf sich. "Die Rente mit 63 ist grundfalsch", sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, Eric Schweitzer, der "Rheinischen Post" aus Düsseldorf. Sie schaffe "für besonders geburtenstarke ... mehr

Alternative: Discountzertifikate schlagen Aktien

Gerade in Zeiten hoher Volatilität oder seitwärts laufender Börsen können Discountzertifikate eine spannende und lukrative Alternative zu Aktien sein. Die Party an den Aktienmärkten geht in ihr sechstes Jahr. Gerade hat der Deutsche Aktienindex DAX einen neuen ... mehr

Steuerfreie Extras vom Chef - Tausch von Leistungen

Es muss nicht immer eine Gehaltserhöhung sein. Auch mit Sachzuwendungen, Kindergartenzuschüssen oder der Überlassung von Smartphones oder Tablets zur privaten Nutzung können Arbeitgeber ihren Beschäftigten Gutes tun. Viele Extras sind steuer ... mehr

Lebensversicherungen: BGH stärkt Widerruf-Recht der Versicherten

Verbraucher, die zwischen 1994 und 2007 eine Lebens- oder Rentenversicherung abgeschlossen haben, können davon womöglich heute noch wegen mangelnder Beratung zum Widerspruchsrecht zurücktreten. Die damals geltende einjährige Verjährungsfrist ist unwirksam, wenn Kunden ... mehr

Deutsche Rentenversicherung nennt Rentenpaket "nicht sachgerecht" finanziert

Die Deutsche Rentenversicherung hat einem Zeitungsbericht zufolge das Rentenpaket der Bundesregierung als "nicht sachgerecht" finanziert bezeichnet. Dies gehe aus einer Stellungnahme der Rentenversicherung für die Anhörung im Bundestag am Montag hervor, berichtete ... mehr

Rentenanpassung gebilligt: Rentner in Deutschland bekommen mehr Geld

Die rund 20 Millionen Rentner in Deutschland bekommen ab Juli mehr Geld. Durch die Rentenanpassung, die das Bundeskabinett nun gebilligt hat, steigen die Altersbezüge im Westen um 1,7 Prozent und im Osten um 2,5 Prozent. Ein Rentner mit derzeit 1000 Euro hat demnach ... mehr

Zoff um Rente mit 63: Arbeitgeber laufen Sturm gegen Mehrausgaben

Die Arbeitgeber laufen weiter Sturm gegen das Rentenpaket der Großen Koalition. "Die Mehrausgaben der Rentenversicherung durch das Rentenpaket werden für lange Zeit höher liegen als die Einsparungen durch die Rente mit 67", heißt es nach einem Bericht der "Passauer ... mehr

Oettinger hält Rente mit 63 für fragwürdig - DGB will mehr Flexibilität

Knapp drei Monate vor dem geplanten Inkrafttreten der Rente mit 63 bleibt die Reform weiter umstritten. Nun äußerte sich auch EU-Energiekommissar Günther Oettinger (CDU) kritisch zu den Plänen der schwarz-roten Bundesregierung. Jedes Blinkzeichen in die Richtung ... mehr

map-Report: Lebensversicherungen schaffen immer noch ordentliche Renditen

Wegen der Finanzkrise sind die Zinsen stark gefallen - das hat auch Kapital- Lebensversicherungen in Verruf gebracht. Denn die Anbieter mussten den Garantiezins senken und hatten Probleme, höhere Renditeversprechen der Vergangenheit zu erfüllen. Doch ganz so schlecht ... mehr

BaFin: Auch größere Lebensversicherer könnten durch Niedrigzinsen gefährdet sein

Bislang galten große Lebensversicherer als weitgehend resistent für etwaige durch die niedrigen Zinsen hervorgerufenen Finanzprobleme. Doch nun weist ausgerechnet Deutschlands Finanzaufsicht BaFin auf mögliche Probleme bei großen Versicherungsgesellschaften ... mehr

Weise unterstützt Forderungen nach "Flexi-Rente"

Der Vorschlag von der CDU, Arbeitnehmer auf eigenen Wunsch später als gesetzlich vorgeschrieben in Rente gehen zu lassen, sorgt weiter für Diskussionen. Unterstützung kommt jetzt vom Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise. Er hat sich hinter ... mehr

Studie belegt: Deutschlands Wohlstand gerät in Gefahr

Viele Deutsche müssen sich offenbar auf schwierige Zeiten einstellen, ein Wohlstandsknick steht bevor. Eine breit angelegte Studie belegt: Durch die Rentenpolitik der großen Koalition werden die Renten-Beitragssätze der Beschäftigten in den nächsten Jahrzehnten steigen ... mehr

Bundesarbeitsgericht: Commerzbank muss Betriebsrente nicht nachträglich anheben

Enttäuschung für die Betriebsrentner der Commerzbank: Das Finanzinstitut muss ihnen nicht rückwirkend mehr bezahlen. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt hat entschieden, dass die Bank aufgrund ihrer wirtschaftlichen Lage während der Finanzkrise nicht dazu verpflichtet ... mehr

Streit um Rente mit 63: Nahles will Arbeitgeber an Kosten beteiligen

Es ist derzeit nicht einfach für Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD). Die Rente mit 63 stößt weiter auf Vorbehalte. Die Ministerin selbst befürchtet einen Missbrauch bei der Frühverrentung durch Unternehmen. Deswegen müssten sich auch die Arbeitgeber ... mehr

Flexi-Rente kostet Sozialkassen laut Arbeitsministerium Milliarden

Die deutsche Wirtschaft fürchtet durch die geplante abschlagfreie Rente mit 63 einen Aderlass bei ihren Fachkräften. Helfen soll ein freiwillig verlängertes Arbeitsleben. Dies würde aber die Sozialkassen massiv belasten, sagt das Bundesarbeitsministerium ... mehr

Rentenreform: Geschenke fressen die Rücklagen auf

Das geplante Rentenpaket der Großen Koalition belastet die Rücklagen der Altersvorsorge. Wie stark, hat nun die Rentenversicherung berechnet. Bis 2021 wird demnach ein neuer Tiefstand der Reserve bei 4,7 Milliarden Euro erreicht, berichtet der "Spiegel". Nach einer ... mehr

Rente mit 63: Arbeitgeberpräsident stellt Rentenreform infrage

Die Gegner der geplanten Rente mit 63 lassen nicht locker. Jetzt hat Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer das umstrittene Rentenpaket der Großen Koalition grundsätzlich infrage gestellt. "Das Schlimmste zu verhindern hieße, das Rentenpaket noch einmal komplett ... mehr

Finanzierung: Mit Riester-Darlehen zum eigenen Heim

Die meisten finanzieren ihren Traum von einer eigenen Immobilie mit Hilfe von klassischen Krediten. Dabei können Bauherren mit einem Riester-Darlehen viel Geld sparen. Denn sie zahlen weniger Zinsen als für einen ungeförderten Kredit. "Bei der Finanzierung ... mehr

Dafür sparen die Deutschen

Wenn die Bundesbürger Geld zur Seite legen, dann hauptsächlich für die Altersvorsorge. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von TNS Infratest für den Verband der Privaten Bausparkassen. Sparen fürs Alter rangiert demnach mit 60 Prozent auf Platz ... mehr

Norbert Blüm bei Günther Jauch: "Nichts Sichereres als unser Rentensystem"

Er hat es wieder getan. Norbert Blüm hat bei Günther Jauch darauf bestanden, dass die Rente in Deutschland sicher ist. Und dass jeder zukünftig selbst entscheiden soll, wann er in Rente geht. Nicht mit 63, 65, 67 oder gar 70, sondern ganz nach den eigenen Vorstellungen ... mehr

Rente mit 63: So soll Missbrauch verhindert werden

Erstmals hat sich am Donnerstag der Bundestag mit dem schwarz-roten Rentenpaket befasst. Es ist das teuerste Vorhaben der Regierung in dieser Legislaturperiode. Und es lässt Missbrauch zu. Den aber will Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles ... mehr

Arbeitgeberchef Ingo Kramer: Schaden durch Rentenreform wäre gewaltig

Im Streit um die geplante Rentenreform wächst der Druck auf Arbeitsministerin Andrea Nahles ( SPD). Jetzt hat Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer die Pläne der schwarz-roten Koalition wenige Tage vor der ersten Lesung im Bundestag heftig kritisiert. "Der Schaden, der durch ... mehr

22-mal mehr Plus: Beamten-Pensionen steigen stärker als Renten

Beamten-Pensionen fallen traditionell üppiger aus als die Renten. Doch vergangenes Jahr waren die Unterschiede besonders deutlich. Während ehemalige Staatsbedienstete rund 170 Euro mehr bekommen, beträgt der Aufschlag bei den Renten gerade ... mehr

Württembergische Lebensversicherung: Sensible Daten an Kunden verschickt

Die zur Wüstenrot-Gruppe gehörende Württembergische Lebensversicherung hat sich offenbar einen peinlichen Datenpatzer geleistet. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, bekam ein Kunde, der um Informationen zu seiner fondsgebundenen Lebensversicherung ... mehr

Allianz Lebensversicherung leitet Kunden offenbar in die Irre

Die Allianz wendet bei der Lebensversicherung möglicherweise eine Taktik an, um Kunden vom vorzeitigen Ausstieg aus ihren Verträgen abzuhalten. Das berichtet die "Wirtschaftswoche" vorab. Der Marktführer bei Lebensversicherungen weigere sich, den Stand ... mehr

Rechenbeispiel: Lohnt sich die Kündigung einer Lebensversicherung?

Geplante Änderungen am Finanzprodukt Lebensversicherung bringen Verbraucher ans Rechnen: Lohnt sich die vorzeitige Kündigung beim Wegfall der Beteiligung an den Bewertungsreserven? Es kommt auf den Einzelfall an. Anleger mit einer Kapital-Lebensversicherung haben ... mehr

Plädoyer für andere Investmentkultur - Umdenken bei der Altersvorsorge

Die Zinsen befinden sich derzeit auf einem historischen Tief. Eine Tatsache, die mittlerweile auch dem Letzten bekannt sein müsste. Dennoch lassen viele Deutsche ihr Vermögen in renditearmen Anlagen versauern. Experte Thomas Böckelmann erklärt, warum ein Umdenken ... mehr

Fachkräfte gehen: Rente mit 63 ist "schlichtweg Wahnsinn"

Wohl kein Projekt der Großen Koalition muss so viel Kritik einstecken wie die abschlagfreie Rente mit 63. In den Chor der Unzufriedenen reiht sich nun der Arbeitgeberverband ein. Er sieht einen Aderlass bei Deutschlands Fachkräften. "Für viele Unternehmen kommt ... mehr

Renten steigen ab 1. Juli um bis zu 2,5 Prozent

Eine gute Nachricht für die gut 20 Millionen Rentner in Deutschland: Das Ruhestandsgeld steigt im Osten Deutschlands genau 2,53 Prozent, im Westen um 1,67 Prozent. Das gab das Bundesarbeitsministerium bekannt. Das führt bei einer Monatsrente von 800 Euro zu einem ... mehr

Altersbegrenzung für Anrecht auf Betriebsrente unwirksam

Ältere Mitarbeiter dürfen nicht unangemessen von Leistungen aus der Betriebsrente ausgeschlossen werden. Das geht aus einem Urteil des Bundesarbeitsgerichtes (BAG) in Erfurt hervor (Az.: 3 AZR 69/12). Demnach verstößt die Bedingung einer zehnjährigen Wartezeit ... mehr

Pläne er Union: Rentner sollen leichter an Jobs kommen

Früher in Rente - ja oder nein? Die SPD ist für die abschlagsfreie Rente mit 63 Jahren. Die CDU will dagegen, dass sich Ruheständler weiter aktiv am Arbeitsleben beteiligen, ohne daß Nachteile für Arbeitnehmer oder den Arbeitnehmer entstehen. Das sieht ein Antrag ... mehr

Rente mit 63 und Mütterrente: Rentenreform bremst wohl Erhöhungen

Nicht nur die Beitragszahler, sondern auch die Rentner werden für das Rentenpaket kräftig geschröpft. Die höheren Altersbezüge für langjährig Versicherte und Mütter müssten die übrigen Rentner in Form geringerer Altersbezüge mitbezahlen, berichtete das "Handelsblatt ... mehr

Garantiezins: Finanzministerium verteidigt Neuerungen für Lebensversicherungen

Seit dem Jahr 2008 steht den Versicherten eine Beteiligung an den Bewertungsreserven zu. Dies will die Bundesfinanzministerium nun ändern und verteidigt die Neuregelung für Lebensversicherungen. Die Regierung reagiere damit auf Empfehlungen der Bundesbank, die wegen ... mehr

CDU-Gesundheitsexperte: Kinderlose sollen mehr in Pflegekasse zahlen

Die Beiträge von Kinderlosen für die Pflegeversicherung sollen weiter steigen, fordert der CDU-Gesundheitspolitiker Jens Spahn. Die zusätzlichen Einnahmen will Spahn verwenden, um die geplante Rücklage aufzustocken. "Ich kann mir vorstellen, dass wir den Beitragssatz ... mehr

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles will flexibleren Renteneintritt

In der Diskussion um den Renteneintritt wartet Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles mit einem neuen Vorschlag auf. In einem Interview mit dem Magazin "Der Spiegel" schlägt die Politikerin vor, den Renteneintritt zu flexibilisieren. Alterszahlen sollen in Zukunft ... mehr

Rente mit 63: Regierung erwartet 50.000 Frührentner mehr

Im Einführungsjahr der Rente mit 63 rechnet die Regierung mit etwa 50.000 zusätzlichen Frührentnern. Das geht nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" aus einer Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervor. Demnach ... mehr

Kostenfalle bei der Geldanlage: Hohe Fonds-Gebühren zehren an der Rendite

Bei der Geldanlage wird viel über die Wahl der richtigen Aktie oder des besten Fonds gesprochen. Die Kosten werden allerdings selten diskutiert. Dabei können Anleger durch Jahr für Jahr eingesparte Kosten den Ertrag ihrer Geldanlage deutlich steigern ... mehr

Börse: Immer weniger Aktionäre in Deutschland

Die Aktienbörsen rund um den Globus boomen seit Jahren. Zweistellige Prozentgewinne in den großen Indizes waren keine Seltenheit, wenn auch gelegentlich "Störfeuer" dazwischenfunkten. Doch an Deutschlands Privatanlegern gingen die satten Rendite-Töpfe weitgehend vorbei ... mehr

Rente mit 63: Liefern Krankenkassen fehlende Daten an Andrea Nahles?

Die Umsetzung der geplanten Rentenreform von Andrea Nahles drohte an fehlenden Daten der Deutschen Rentenversicherung zu scheitern. Jetzt scheint eine Lösung für das Problem der Bundesarbeitsministerin in Sicht: Wie "Handelsblatt Live" berichtet, können offenbar ... mehr

Rente mit 63: Andrea Nahles schickt auch Arbeitslose früher in Rente

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) will der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) zufolge in den kommenden Jahren Zigtausende Beschäftigte in Deutschland mit 63 Jahren ohne Abschläge in den Ruhestand gehen lassen, obwohl sie mehr als fünf Jahre arbeitslos ... mehr

Bausparvertrag Vergleich bei vermögenswirksamen Leistungen sinnvoll

Vermögensbildung mithilfe vermögenswirksamer Leistungen ist für Arbeitnehmer aus zwei Gesichtspunkten vorteilhaft: Ein großer Teil der Arbeitgeber beteiligt sich monatlich an den Sparbeiträgen. Darüber hinaus erhalten Arbeitnehmer mit einem Jahreseinkommen unterhalb ... mehr

Rente mit 63 und Co.: Rentenpaket von Andrea Nahles wird teuer für Rentner

Nicht nur die Beitragszahler, sondern auch die Rentner werden für das Rentenpaket von Sozialministerin Andrea Nahles ( SPD) kräftig geschröpft. Nach Berechnungen der Arbeitgeber werden die Rentensteigerungen als Folge des Rentenpakets bis 2030 insgesamt ... mehr
 


shopping-portal