• Home
  • Themen
  • Bodo Ramelow


Bodo Ramelow

Bodo Ramelow

Deutschland will Gespräche mit Russland über Sputnik V

Wie kann Deutschland genĂĽgend Impfstoff bekommen? Ăśber Sputnik V will Gesundheitsminister Spahn bilateral mit Russland verhandeln...

Gesundheitsminister Jens Spahn will mit Russland bilateral ĂĽber Impfstofflieferungen verhandeln.

Gesundheitsminister Spahn will auf die EU-Zulassung von Sputnik V warten und erst dann ordern. Das geht einigen Länderchefs zu langsam. Sie schließen selbst Verträge – und wollen das Vakzin bald produzieren.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU): Er will mit Russland verhandeln - hat aber Bedingungen.
  • Annika Leister
Von Annika Leister

Der CDU-Chef hat es plötzlich mit schärferen Corona-Maßnahmen eilig. Armin Laschet will die nächste Bund-Länder-Runde vorziehen. Sein Vorschlag sorgt für Zustimmung – und auch für scharfe Kritik. 

Armin Laschet: Sein Vorschlag fĂĽr einen "BrĂĽckenlockdown" sorgt fĂĽr viel Diskussion.

Merkel droht den Ministerpräsidenten bei Anne Will. Doch in vielen Bundesländern hinterlässt das wenig Eindruck. Die Länder schalten nun selbst in den Angriffsmodus, aber die Kanzlerin bekommt auch Rückendeckung. 

Unter der Woche bat Kanzlerin Merkel um Verzeihung. Am Sonntagabend kritisierte sie die Ministerpräsidenten scharf. Nun folgen fast genauso heftige Reaktionen.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow fordert, dass am Format der Corona-Gipfel von Bund und Ländern grundlegend etwas geändert wird. Eine Anwesenheitspflicht und bessere Vorbereitung sollen Abhilfe schaffen.

Bodo Ramelow, Ministerpräsident von Thüringen: Wenn es nach ihm geht, ist mit ewigen Videoschalten bei den Corona-Gipfeln bald Schluss.

Nach der heftigen Kritik an den Corona-Beschlüssen ist die Osterruhe wieder vom Tisch. Bundeskanzlerin Merkel gesteht Fehler ein – und bekommt Unterstützung von manchem Ministerpräsident.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU): "Das haben alle Ministerpräsidenten entschieden".
Von Daniel Schreckenberg

Nach Rainer Haseloffs tausendfach geliktem "Ä"-Tweet setzte auch Bodo Ramelow am Montagabend einen Tweet ab – mit 279 "Ä"s. Nun erzählt er, was dahintersteckt. 

Bodo Ramelow, Ministerpräsident von Thüringen: Er wartete zusammen mit Haseloff.

Bis spät in die Nacht haben Bund und Länder getagt. Merkel und ihr "Team Vorsicht" setzten sich mit einem harten Oster-Lockdown durch. Andere Beschlüsse kommen einem jedoch merkwürdig bekannt vor. 

Kanzlerin Merkel: Bei dem Corona-Gipfel hat sich "Team Vorsicht" durchgesetzt.
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs

Bodo Ramelow will während des Gipfels zu den Corona-Maßnahmen wohl einen Witz machen – der Ministerpräsident setzt einen seltsamen Tweet ab. Das sorgt im Netz nicht nur für Likes – sondern erntet auch viel Kritik. 

Bodo Ramelow (Archivbild): Thüringens Ministerpräsident setzt einen Tweet ab – und knackt binnen kurzer Zeit 2.000-Likes-Marke.

Ein Urlaub im eigenen Bundesland ist für Vizekanzler Olaf Scholz das Maximum, Markus Söder will erst eine Prognose des RKI abwarten. Vor dem Corona-Gipfel zwischen Bund und Ländern herrscht noch Uneinigkeit.

Winfried Kretschmann und Manuela Schwesig: Die Küstenländer plädieren dafür, einen kontaktarmen Osterurlaub zu ermöglichen.

Am Montag beraten Bund und Länder über Öffnungen oder einen neuen, harten Lockdown. Doch die Zahlen steigen. Einige Länderchefs schaffen schon jetzt Fakten und kündigen Verschärfungen an. 

Armin Laschet: Für NRW will er keine weiteren Öffnungen, er warnt vor einer neuen „kritischen Phase der Pandemie“.

Hunderte Millionen Fördergelder für Lüftung versauern und Eltern rennen gegen Wände, wenn sie Schulen mit wenig Geld gegen SARS-CoV-2 aufrüsten wollen. Kann das regulierte Deutschland improvisieren?

Montage in Erfurt: Die Eltern wollten das günstige Lüftungssystem, die Stadt hat es unterstützt – und trotzdem geht es nicht weiter. Es fehlt jemand, der grünes Licht gibt. Für die einfache Lösung gibt es vielerorts Ablehnung.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow lässt sich die Faschingszeit auch durch Corona nicht vermiesen. In einem Video schickt er närrische Grüße – und musiziert mit Ei, Banane und Küchengeräten.

Bodo Ramelow (Linke) mit Narrenkappe in der ThĂĽringer Staatskanzlei: Trotz Corona schickt er KarnevalsgrĂĽĂźe an die ThĂĽringer Faschingsfans.

Arnd Peiffer und Erik Lesser sind bei der Biathlon-WM die Hoffnungsträger des DSV-Teams. Sie beziehen auch abseits der Loipe klar Stellung – und warnen vor Entwicklungen in sozialen Medien. 

Arnd Peiffer (l.) und Erik Lesser: Die beiden Routiniers haben in dieser Saison die einzigen Podestplatzierungen fĂĽr die deutschen Biathlon-Herren geholt. Peiffer stand in Hochfilzen sogar ganz oben auf dem Podium.
  • T-Online
Von Alexander Kohne

Kanzlerin und Ministerpräsidenten ringen um eine Lockerungsstrategie. Weil die Sorge vor den Mutationen steigt, fehlt jedoch eine einheitliche Linie. Nun wanken sogar bereits beschlossene Stufenpläne, 

Angela Merkel mit dem thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow: Die Länderchefs haben bislang keine einheitliche Strategie.
  • Johannes Bebermeier
  • Tim Kummert
Von Johannes Bebermeier, Tim Kummert

Am Mittwoch verhandeln Kanzlerin und Ministerpräsidenten über die Fortsetzung des Lockdowns und Lockerungsszenarien. Die Länderchefs sehen sich vorher einem Vorwurf ausgesetzt.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (v.l.), Bundeskanzlerin Angela Merkel und Markus Söder, Bayerischer Ministerpräsident, nach der Pressekonferenz beim Bund-Länder-Gipfel.
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert

Die Corona-Infektionszahlen in Deutschland sinken. Die Impfkampagne läuft, ein weiterer Impfstoff ist angekommen. Zeit also, den Lockdown zu lockern? Bund und Länder diskutieren darüber, wie es weitergeht.

Dresden: Die Frauenkirche und die Häuser auf dem Neumarkt spiegeln sich am Nachmittag in einer nassen Steinbank während zwei Mitarbeiter der Polizeibehörde (Ordnungsamt) entlang laufen.

Um Clubhouse ist zuletzt ein Hype entstanden. Vor allem Menschen aus Politik und Medien tummeln sich am "exklusiven Stammtisch". Für unsere Gastkolumnistin Renate Künast hat das einen faden Beigeschmack.

Clubhouse: Um die Gesprächs-App ist zuletzt ein Hype entstanden.
Ein Gastbeitrag von Renate KĂĽnast

Es wird viel geschrieben um die neue App namens "Clubhouse“. Was über dem Skandälchen um Bodo Ramelow kaum zur Sprache kommt: das undemokratische Prinzip dahinter.

Bodo Ramelow und Angela Merkel: Bei Clubhouse plaudern Politiker hinter verschlossenen TĂĽren
Eine Kolumne von Nicole Diekmann

Die Bundesregierung hat eine Bewertung des missglückten Auftritts von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) auf der neuen Audio-App Clubhouse abgelehnt. "Das steht für ...

Regierungssprecher Seibert

Bund und Länder wollen erneut über mögliche Verschärfungen der Corona-Maßnahmen beraten. Im Gespräch ist offenbar auch ein bundesweiter Homeoffice-Zwang. Ökonomen sehen das kritisch.

Einen Stillstand der Industrie schließen Politiker nicht mehr aus: Verbände wie der VDMA protestieren.
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens

Lieber die Büros leeren oder die Bahnen? Den Ausgang ganz verbieten oder Schnelltests für alle stellen? Die Länder diskutieren Regelverschärfungen in der Krise. Ein Land aber denkt über Lockerungen nach. 

Bahn fahren mit Maske: Sachsens Ministerpräsident Kretschmer zeigte sich für die Idee, die Auslastung im ÖPNV zu reduzieren, offen. (Symbolbild)

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website