• Home
  • Themen
  • Emmanuel Macron


Emmanuel Macron

Emmanuel Macron

Wie westliche Regierungschefs die Ukraine-Krise meistern

Die Welt schaut seit Wochen auf den erbitterten Krieg in der Ukraine. Das hilft manchem Regierungschef im Ausland, andere hingegen taumeln schwer. Wer überzeugt seine Bürger, wer strauchelt? 

Bundeskanzler Olaf Scholz (l.) und US-Präsident Joe Biden (r.): Beide haben in der Krise große Auftritte auf internationalem Parkett – zuhause überzeugen sie aber nur bedingt.
Von Christina Storz, dpa

Eine gute Woche vor den Präsidentschaftswahlen in Frankreich stehen die Chancen für Amtsinhaber Macron gut. Bei einem Auftritt in Paris verspricht er eine steuerfreie Prämie für Arbeitnehmer und wirbt für Europa.

Emmanuel Macron: "Wir sind hier, um zu überzeugen (...), für unser Zukunftsprojekt für Frankreich und Europa", rief der französische Präsident bei seinem Einzug in die Paris La Défense Arena.

Ein Ă–ldepot wurde nach ukrainischen Angaben von Raketen getroffen. Nach Verhandlungen kĂĽndigt Russland an, Kampfhandlungen zu reduzieren -...

Wurde die Stadt Dnipro Opfer eines weiteren Raketenangriffs?.

Im Ukraine-Konflikt spielt Berlin eine zaghafte Rolle. Das hat gravierende Folgen.

US-Präsident Biden versucht, Bundeskanzler Scholz sanft zu mehr Engagement zu drängen.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Moskau fährt Militär-Aktivitäten bei Kiew und Tschernihiw zurück +++ Pentagon warnt vor neuer russischer Militäroffensive +++ Westliche...

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (M) hält eine Rede zur Begrüßung der russischen (l.

Die SPD-Chefs Saskia Esken und Lars Klingbeil fordern, dass die Bürger in der Krise bald entlastet werden, gehen bei der Impfpflicht auf die Union zu – und distanzieren sich von Schröder.

SPD-Chefs seit 100 turbulenten Tagen: Saskia Esken und Lars Klingbeil.
  • Johannes Bebermeier
Von J. Bebermeier, S. Böll, M. Hollstein

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron will Flüchtlinge aus dem umkämpften Mariupol evakuieren. Hilfe kommt von zwei weiteren Ländern. Nur Russland muss noch zustimmen.

Emmanuel Macron vor seinem Amtssitz in Paris (Archivbild): Der französische Präsident hat eine Evakuierungsaktion initiiert.

Joe Biden war bislang kein besonders erfolgreicher US-Präsident. Doch bei seiner jüngsten Europareise zeigt sich einmal mehr: Er nutzt die Chance, die der Ukraine-Krieg dem Westen bietet.

Da geht's lang: Joe Biden gibt die gemeinsame Richtung vor.
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, BrĂĽssel

Wladimir Putin will Russland zu alter Größe führen, nun greift er zum Mittel der "Stalinisierung", warnt Historiker Martin Schulze Wessel. Und erklärt, warum es Unsinn ist, Putin mit Hitler zu vergleichen.

Wladimir Putin und der russische Verteidigungsminister Sergei Shoigu: Der Krieg gegen die Ukraine wird noch brutaler werden, fĂĽrchtet Historiker Martin Schulze Wessel.
  • Marc von LĂĽbke-Schwarz
Von Marc von LĂĽpke

Der russische Unternehmer Michail Chodorkowski hat sich bei "Markus Lanz" für harte Sanktionen gegenüber Putins Vertrauten ausgesprochen. Er hält wenig von Verhandlungen. 

Michail Chodorkowski schaut in die Kamera: Der Ex-Oligarch kritisiert Wladimir Putin scharf.
Von Charlotte Zink

Der Krieg in der Ukraine dauert nunmehr fast einen Monat. Das tägliche Töten geht weiter. Macron und Putin sprechen erneut über einen...

Ein Satellitenfoto zeigt brennende Gebäude in Irpin nahe Kiew.

Die westlichen Staats- und Regierungschefs kommen zu einer Reihe von Gipfeln zusammen. Der US-Präsident reist dafür nach Brüssel – und macht im Anschluss noch einen Abstecher an die Ostflanke der Nato.

Joe Biden (Archivbild): Diese Woche reist der US-Präsident nach Europa.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht über die Angst vor einem Atomkrieg, die Folgen der permanenten Krisen – und darüber, wie er die Deutschen wieder mit sich selbst versöhnen will. 

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: "Wir sollten ruhig mit etwas mehr Selbstbewusstsein in die Zukunft gehen."
Von Miriam Hollstein, Sven Böll

In der Ukraine wird weiter heftig gekämpft - und zugleich verhandelt. Scholz schließt währenddessen ein Eingreifen der Nato erneut aus...

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen in Kiew vor einem brennenden Wohngebäude, dass durch Bombenbeschuss des russischen Militärs zerstört wurde.

Die Folgen des Krieges haben schon jetzt nicht nur die Ukraine, sondern die gesamte Welt tiefgreifend verändert. Vor allem fünf Entwicklungen werden wir noch lange spüren.

Wladimir Putin: Der russische Präsident zieht aktuell den Zorn der ganzen Welt auf sich.
  • Tim Kummert
Von S. Böll, M. Hollstein, T. Kummert

Russlands Krieg gegen die Ukraine hinterlässt in Deutschland Spuren. Auf den Straßen, in den Flüchtlingsunterkünften, auch an der...

Demonstration gegen den Krieg in der Ukraine in Berlin.

In einem Monat wählen die Franzosen ihren Präsidenten. Zufrieden waren sie mit der Amtszeit von Emmanuel Macron nicht. Doch der Krieg in der Ukraine verändert plötzlich einiges. 

Marine Le Pen und Wladimir Putin: Der russische Präsident empfing die französische Rechtspopulistin 2017 kurz vor Ende des Wahlkampfes in Moskau. (Archivfoto)
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch

Sollte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron im April wiedergewählt werden, will er das Rentenalter anheben. Drei Jahre länger sollen Franzosen dann arbeiten – ein "absoluter Skandal", findet die Konkurrenz.

Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich: Auch eine Mindestrente will Macron bei einer Wiederwahl einführen.

Rund eine Stunde lang soll das Gespräch gedauert haben: Bundeskanzler Olaf Scholz und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron haben beim russischen Präsidenten auf Waffenruhe und Verhandlungen gedrungen. 

Bundeskanzler Olaf Scholz und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron: Zu zweit drangen sie in einem Telefonat auf eine Feuerpause.

Die Ukraine angreifen? Putin ist doch nicht verrückt. So wurde oft argumentiert. Aber stimmt das noch? Aus Politik und Geheimdiensten gibt es unterschiedliche Erklärungsansätze. 

Wladimir Putin: Einsichten in das Denken des Herrschers im Kreml bekommen neue Relevanz.
Von Lisa Becke

Während Putin die Ukraine weiter in Schutt und Asche legt, bekommt der Krieg auch in Deutschland immer mehr ein Gesicht. Welche Fehler wir diesmal vermeiden sollten.

Diesen Schlafsaal hat die Caritas im MĂĽnchener Hauptbahnhof fĂĽr FlĂĽchtlinge aus der Ukraine eingerichtet.
Von Miriam Hollstein

Nächste Bemühungen für ein Kriegsende in der Ukraine mit Kanzler Scholz, Frankreichs Präsident Macron und Chinas Staatslchef Xi Jinping...

Emmanuel Macron (unten,l.

Kein Land unterhält wohl gleichzeitig bessere Beziehungen zu Russland, der Ukraine und dem Westen. Deshalb will Israel nun vermitteln – doch die Regierung verfolgt auch ihre eigenen Interessen. 

Da war die Welt noch in Ordnung: Israels Ministerpräsident Naftali Bennett (l.) trifft Wladimir Putin im Oktober 2021 im russischen Sotschi.
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch

Im April wählt Frankreich, nun stehen die Kandidaten fest. Der Amtsinhaber gilt als Favorit, auch die Rechtspopulistin Le Pen hat Chancen auf die Stichwahl – könnte aber durch ihre Nichte ein Problem bekommen. 

Emmanuel Macron (Archiv): Der Wahlkampf werde wegen der aktuellen Umstände nicht so laufen wie geplant.

Die Wirklichkeit des Ukraine-Kriegs übertrifft aufs Fürchterlichste, was sich Filmregisseure ausdenken konnten. Ein Buch über den Ersten Weltkrieg fällt einem jetzt ein.

Prorussische Truppen ohne Hoheitsabzeichen in Donezk: Die Grotesken sind aufs FĂĽrchterlichste von der Wirklichkeit ĂĽberholt worden.
Von Christoph Schwennicke

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website